Kin­der wün­schen sich mehr fri­sche Luft für Ober­bilk

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - STADTTEILE - VON NI­CO­LE ESCH

Zur Som­mer­aka­de­mie Clo­se Up hat Re­gis­seur In­go To­ben Kin­der ein­ge­la­den. Ge­mein­sam ha­ben sie Ide­en für den Stadt­teil ent­wi­ckelt.

OBER­BILK Auf­ge­regt lau­fen die Schü­ler durch die Au­la, ei­ni­ge su­chen nach ih­ren Text­vor­la­gen. Sie sind Teil­neh­mer der Som­mer­aka­de­mie Clo­se Up und kön­nen es kaum er­war­ten, ih­ren El­tern ih­re er­ar­bei­te­te Per­for­mance zu zei­gen. Zwei Wo­chen lang ha­ben die Kin­der sich mit der Fra­ge be­schäf­tigt: „Wie sieht die Stadt der Zu­kunft aus?“Jetzt tre­ten sie als Ober­bür­ger­meis­ter-Kan­di­da­ten des Jah­res 2037 auf die Büh­ne und stel­len ihr Wahl­pro­gramm vor. „Kein Kind darf mehr ge­schla­gen wer­den“. „Kei­ner darf mehr we- gen sei­ner Haut­far­be ver­folgt wer­den.“„Lu­xus­häu­ser müs­sen ab­ge­schafft, da­für mehr Stroh­hüt­ten ge­baut wer­den.“„Ich sor­ge da­für, dass die Son­ne nicht mehr scheint.“„Es muss mehr Glit­zer ge­ben“, so die, teil­wei­se et­was schrä­gen, Wahl­ver­spre­chen der Jung-Po­li­ti­ker, die sie in der Aka­de­mie zu­sam­men er­ar­bei­tet ha­ben.

Auch als Ar­chi­tek­ten konn­ten sich die Teil­neh­mer er­pro­ben. Aus Holz­klöt­zen ha­ben sie den Stadt­teil Ober­bilk nach ih­ren ei­ge­nen Vor­stel­lun­gen nach­ge­baut. Über Kopf­hö­rer kön­nen sich die Be­su­cher die auf­ge­zeich­ne­ten Pla­nungs­ge­sprä- che der Kin­der an­hö­ren. Für Fee sind nicht nur Häu­ser und Stra­ßen wich­tig, son­dern auch Bäu­me und Blu­men. „Ein Bob­bo­li­no zum Aus­to­ben soll­te da noch hin“, fin­det sie. Auch Ta­nia will ei­ne Stadt mit vie­len Bäu­men. „Da­mit die Leu­te at­men kön­nen.“Und ei­ne Piz­ze­ria ist ihr wich­tig, Piz­za mag sie näm­lich be­son­ders gern. Auch ein La­by­rinth mit Häu­sern aus Pap­pe ha­ben die Kin­der ge­baut und mit Ka­me­ras aus­ge­stat­tet. Die beim durch­krab­beln auf­ge­nom­me­nen Fil­me wer­den als Vi­deo­in­stal­la­ti­on ge­zeigt.

Schon zum zehn­ten Mal ver­an­stal­tet das Fo­rum Frei­es Thea­ter die Clo­se-Up-Som­mer­aka­de­mie. Im­mer in den ers­ten bei­den Wo­chen der Som­mer­fe­ri­en la­den Re­gis­seur In­go To­ben und sein Team Kin­der und Ju­gend­li­che in ihr Kunst-La­bor ein. Die­ses Jahr ko­ope­riert das FFT mit der Ge­mein­schafts­grund­schu­le Son­nen­stra­ße. „Wir ha­ben zum ers­ten Mal nur mit Grund­schü­lern ge­ar­bei­tet. Das war span­nend“, sagt To­ben. In den Herbst­fe­ri­en will das FFT die Ar­beit fort­set­zen. In ei­nem leer­ste­hen­den Au­to­haus in Un­ter­rath wer­den die Kin­der „Neu-Ober­bilk“grün­den und ih­re ei­ge­ne Stadt als ei­ne Art Frei­zeit­park bau­en, be­rich­tet Li­sa Ze­het­ner vom FFT.

KOM­MEN UND GE­HEN

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.