Uni­le­ver-Be­schäf­tig­te ban­gen um Jobs

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - WIRTSCHAFT -

HAM­BURG (dpa) Nach Be­triebs­ver­samm­lun­gen an den deut­schen Stand­or­ten des Uni­le­ver-Kon­zerns wol­len Ge­schäfts­füh­rung und Ar­beit­neh­mer über die zu­künf­ti­ge Auf­stel­lung des Un­ter­neh­mens Ge­sprä­che auf­neh­men. Das sei ei­ne der For­de­run­gen der Ar­beit­neh­mer­ver­tre­ter ge­we­sen, sag­te Her­mann Sog­ge­berg, der Vor­sit­zen­de des Kon­zern­be­triebs­rats. Be­triebs­rä­te und die Ge­werk­schaft Nah­rung-Ge­nuss-Gast­stät­ten hat­ten im Vor­feld der Be­triebs­ver­samm­lun­gen die Be­fürch­tung ge­äu­ßert, dass in Deutsch­land, Ös­ter­reich und der Schweiz bis zu 1000 Ar­beits­plät­ze ver­lo­ren ge­hen könn­ten – durch Stand­ort­schlie­ßun­gen, Ver­käu­fe und Aus­la­ge­rung. Das Un­ter­neh­men hat­te das als „rei­ne Spe­ku­la­ti­on“be­zeich­net.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.