Platz­ver­schwen­der wird per Zet­tel am Au­to übel kri­ti­siert

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF -

(lod) Et­was ver­dutzt dürf­te der Hal­ter ei­nes Klein­wa­gens ges­tern am Jür­gens­platz ge­we­sen sein, der mit sei­nem Au­to knapp zwei Park­buch­ten ein­nahm. An der Wind­schutz­schei­be war ein Zet­tel be­fes­tigt, auf dem der Ver­fas­ser mit deut­li­chen Wor­ten sei­ne Mei­nung über die Park­küns­te des Be­sit­zers äu­ßer­te: „Ei­ne ab­so­lu­te Frech­heit“, stand un­ter an­de­rem dar­auf, und dann noch ei­ni­ges, das sich hier schwer wie­der­ge­ben lässt. Ob sich der Fah­rer die Kri­tik zu Her­zen nahm?

RP-FOTO: HOLGER LODAHL

Et­was un­fein stell­te ein Hal­ter sei­nen Wa­gen ab.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.