Mann nach 30 Jah­ren tot in Glet­scher ge­fun­den

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER SPORT -

SITTEN (dpa) 30 Jahre nach dem Ver­schwin­den ei­nes Deut­schen in den Schwei­zer Bergen ist die Lei­che des Wan­de­rers ent­deckt wor­den. Zwei Al­pi­nis­ten fan­den beim Auf­stieg auf das Lag­gin­horn im Kan­ton Wal­lis die Über­res­te des Man­nes, wie die Po­li­zei mit­teil­te. Ei­ne Hand und zwei Schu­he rag­ten aus dem Eis am Glet­scher na­he an der ita­lie­ni­schen Gren­ze. We­gen schlech­ten Wet­ters konn­te der Wan­de­rer erst ei­nen Tag nach dem Fund aus dem Eis be­freit und mit dem He­li­ko­pter ins Tal ge­flo­gen wer­den. Die Rechts­me­di­zin der Uni­ver­si­tät Bern klär­te da­nach die Iden­ti­tät des Op­fers. Es han­delt sich um ei­nen 1943 ge­bo­re­nen Deut­schen, der seit ei­nem Aus­flug in der Re­gi­on Hoh­saas am 11. Au­gust 1987 als ver­misst galt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.