Mor­gen ist der Tag des Bie­res

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER STADTPOST -

Es gibt ja ziem­lich vie­le nutz­lo­se Ta­ge, die aus ir­gend­ei­nem Grund be­son­ders ge­fei­ert wer­den müs­sen. En­de Ju­li zum Bei­spiel war zu­nächst Ak­ti­ons­tag des Sys­tem­ad­mi­nis­tra­tors, ge­folgt vom Zu­spät­komm­tag – na ja. Doch es exis­tie­ren auch durch­aus nutz­vol­le Ta­ge. Mut­ter­tag na­tür­lich, oder mor­gen: Da ist der in­ter­na­tio­na­le Tag des Bie­res. Das lässt sich in ei­ner Stadt wie Düs­sel­dorf na­tür­lich wun­der­bar ze­le­brie­ren. Da­bei steht gar nicht ein­mal der Ge­nuss des ed­len Ge­söffs im Vor­der­grund. Viel­mehr gilt es die zu eh­ren, die das Bier brau­en und ser­vie­ren. Al­so zö­gern Sie nicht: Ge­hen Sie in Ih­re Stamm­knei­pe und um­ar­men Sie Ih­re Lieb­lings­kell­ne­rin. Ge­ben Sie dem Kö­bes in der Haus­braue­rei Ih­rer Wahl ei­nen di­cken Schmatz auf die Wan­ge und sa­gen Sie Dan­ke – für al­les, auch für das, woran Sie sich mög­li­cher­wei­se nicht mehr so rich­tig er­in­nern kön­nen. Und wenn Sie ein­mal da sind, kön­nen Sie auch ru­hig noch ein Bier­chen trin­ken. Das ist eben­falls aus­drück­lich er­laubt am in­ter­na­tio­na­len Tag des Bie­res. Nur nicht über­trei­ben und dar­an den­ken: Am 5. Sep­tem­ber ist in Deutsch­land Tag des Kopf­schmer­zes. arc

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.