Viet­nam be­dau­ert Aus­wei­sung von Di­plo­ma­ten

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - POLITIK -

BERLIN (may-) Der of­fen­bar un­ter Mit­wir­kung des viet­na­me­si­schen Ge­heim­diens­tes mit­ten in Berlin ge­kid­napp­te Viet­na­me­se Tr­inh Xuan Th­anh könn­te mit ei­nem „Kran­ken­trans­port“in ein ost­eu­ro­päi­sches Land ge­bracht und von dort aus nach Viet­nam trans­por­tiert wor­den sein. Von ent­spre­chen­den Hin­wei­sen be­rich­te­te Th­anhs deut­sche An­wäl­tin Pe­tra Isa­bel Schlan­gen­hauf. Die mit ihm ent­führ­te Viet­na­me­sin sei mit Ver­let­zun­gen in ein Kran­ken­haus in Hanoi ge­bracht wor­den.

Die Re­gie­rung Viet­nams be­dau­er­te das Vor­ge­hen Deutsch­lands. Das Aus­wär­ti­ge Amt hat­te die mut­maß­li­che Ent­füh­rung als „ekla­tan­ten Ver­stoß ge­gen deut­sches Recht und ge­gen das Völ­ker­recht“ver­ur­teilt, den Bot­schaf­ter ein­be­stellt und den Ge­heim­dienst­chef der Bot­schaft zur un­er­wünsch­ten Per­son er­klärt, die das Land bin­nen 48 St­un­den ver­las­sen müs­se.

„Es han­delt sich ganz of­fen­sicht­lich um ei­ne kras­se Ver­let­zung der Sou­ve­rä­ni­tät Deutsch­lands und der Rechts­staat­lich­keit“, sag­te der Vor­sit­zen­de der Par­la­men­ta­ri­er­grup­pe des Bun­des­ta­ges für die Asi­en-Staa­ten, der Grü­nen-Po­li­ti­ker Tho­mas Gambke, un­se­rer Re­dak­ti­on. Es sei des­halb ei­ne „kla­re und un­miss­ver­ständ­li­che Hal­tung ge­gen­über Viet­nam“nö­tig.

Die Bun­des­re­gie­rung be­hielt sich wei­te­re po­li­ti­sche, wirt­schaft­li­che und ent­wick­lungs­po­li­ti­sche Kon­se­quen­zen vor. Wie das Ent­wick­lungs­mi­nis­te­ri­um auf An­fra­ge mit­teil­te, hat Deutsch­land im Mai bei den letz­ten Re­gie­rungs­ver­hand­lun­gen rund 160 Mil­lio­nen Eu­ro zu­ge­sagt – mit Schwer­punkt auf Be­rufs­bil­dung, Um­welt­schutz und Ener­gie.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.