So­fia Cop­po­las De­büt­film wird im Sou­ter­rain ge­zeigt

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - STADTTEILE -

Für Film­fans Am Di­ens­tag, 8. Au­gust, star­tet im Sou­ter­rain, Do­mi­ni­ka­ner­stra­ße 4, ei­ne Rei­he mit Fil­men der Re­gis­seu­rin So­fia Cop­po­la. Als Ers­tes wird „The Vir­gin Sui­ci­des“ge­zeigt. Dar­in geht es um die streng re­li­giö­se Fa­mi­lie Lis­bon. Die El­tern las­sen den fünf Töch­tern kaum Frei­hei­ten. Ih­re jüngs­te Toch­ter Ce­ci­lia ver­sucht ei­nes Ta­ges, sich die Puls­adern auf­zu­schnei­den. Auf Rat ei­nes Psych­ia­ters er­lau­ben die El­tern ih­ren Töch­tern dar­auf­hin zum ers­ten Mal, Jungs nach Hau­se ein­zu­la­den. Die Par­ty nimmt al­ler­dings ein bö­ses En­de. Be­ginn des Films ist um 19 Uhr. Kar­ten kön­nen un­ter Te­le­fon 5571831 re­ser­viert wer­den. Für Thea­ter­freun­de Noch bis Sonn­tag zeigt das Thea­ter an der Lue­gal­lee 4 „Wenn nicht jetzt, wann dann?“. Das Stück von und mit Bir­git Beut­ler, Do­ris Mils und In­grid Wans­ke zeigt amü­sant, dass es nie zu spät ist, sein Le­ben zu än­dern. Manch­mal braucht es da­für nur die rich­ti­ge Initi­al­zün­dung. Ge­spielt wird bis Sams­tag um 20, am Sonn­tag um 18 Uhr. Kar­ten gibt es un­ter Te­le­fon 572222. Für Kunst­lieb­ha­ber Auch an die­sem Sonn­tag gibt es die Ge­le­gen­heit, an Füh­run­gen durch die Aus­stel­lung in der Ju­lia Sto­schek Collec­tion, Schan­zen­stra­ße 54, teil­zu­neh­men. Im zehn­ten Jahr ih­res Be­ste­hens zeigt sie mit „Ge­ne­ra­ti­on Loss“ih­re vom bri­ti­schen Künst­ler Ed At­kins kon­zi­pier­te Schau. Sie ist von 11 bis 18 Uhr ge­öff­net. Der Ein­tritt ist frei. Es wird al­ler­dings aus Ver­si­che­rungs­grün­den um na­ment­li­che Re­gis­trie­rung ge­be­ten. Die Füh­run­gen fin­den um 12 und 15 Uhr statt. An­mel­dung un­ter www.ju­lia-sto­schek­collec­tion.net. (dkd)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.