AfD zieht am Mon­tag vor das Amts­ge­richt

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER STADTPOST - VON UWE-JENS RUHNAU

Par­tei will Ter­min im Hen­kel-Saal er­zwin­gen. Ver­band: Gas­tro­nom muss sich an Ver­trag hal­ten.

„Pac­ta sunt ser­van­da, Ver­trä­ge sind ein­zu­hal­ten “, sagt Tho­mas Ko­la­ric, Ge­schäfts­füh­rer des Deut­schen Ho­tel- und Gast­stät­ten­ver­ban­des (De­ho­ga). „Wenn man ei­nen rechts­gül­ti­gen Ver­trag schließt und meint, es spre­che et­was da­ge­gen, dann soll­te man sich das vor­her über­le­gen.“Die Be­trei­ber des Schlös­ser Quar­tier Bo­hè­me an der Ra­tin­ger Stra­ße wol­len der Al­ter­na­ti­ve für Deutsch­land (AfD) den Hen­kel-Saal je­doch nicht mehr zur Ver­fü­gung stel­len. Die AfD will ih­ren An­spruch, da ei­ne bis ges­tern ge­setz­te Frist er­geb­nis­los ver­stri­chen ist, am Mon­tag beim Amts­ge­richt durch­set­zen.

Die Vor­ge­schich­te: Am 14. Ju­li hat­ten AfD und Quar­tier Bo­hè­me den Ver­trag ab­ge­schlos­sen. Kon­di­tio­nen: Die AfD zahlt für die Nut­zung des Hen­kel-Saals am 13. Au­gust (18 bis 22 Uhr, 200 bis 400 Gäs­te) 3000 Eu­ro. Von die­sem Ver­trag sind die Gas­tro­no­men am 2. Au­gust zu­rück­ge­tre­ten. Aus dem Schrei­ben des AfD-An­walts geht her­vor, dass da­bei die All­ge­mei­nen Ge­schäfts­be­din­gun­gen ins Feld ge­führt wur­den.

In Zif­fer 5 geht es um die Mög­lich­keit des Rück­tritts, soll­te der rei­bungs­lo­se Ge­schäfts­be­trieb, die Si­cher­heit oder der Ruf des Hau­ses ge­fähr­det wer­den. Die Po­li­zei sieht laut An­walt Ro­ger Beck­amp ak­tu­ell je­doch kei­ne Ge­fah­ren, der die Ver­an­stal­tung aus­ge­setzt sei. Zu­dem müss­ten die Ge­fah­ren von der Ver­an­stal­tung aus­ge­hen, was nicht der Fall sei. Der Ruf wer­de nur durch Pro­tes­te von drit­ter Sei­te ge­fähr­det. Beck­amp geht des­we­gen da­von aus, dass die AfD-Ver­an­stal­tung statt­fin­den wird. Die bei­den Ge­sell­schaf­ter der Quar­tier Bo­hè­me Gm­bH, Tors­ten te Paß und Chris­ti­an Erd­mann, äu­ßern sich nicht öf­fent­lich. Kom­mu­ni­ka­ti­ons­chef Erd­mann, in der Ses­si­on 2016/17 Kar­ne­vals­prinz, leg­te bei Nach­fra­gen den Hö­rer auf.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.