Pri­vat­bank lud zu Emp­fang auf Schloss Dyck

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER WIRTSCHAFT -

(go) Bei den „Clas­sic Days“auf Schloss Dyck hat­te sich die Düs­sel­dor­fer Pri­vat­bank Julius Bär ei­nen be­son­ders be­gehr­ten Platz ge­si­chert und an der Oran­ge­rie ei­nen gro­ßen Emp­fang aus­ge­rich­tet. „Ei­ne tol­le und ex­po­nier­te Platt­form, um in ent­spann­ter At­mo­sphä­re ins Ge­spräch zu kom­men“, sag­te Hei­ko Schlag, Vor­stands­vor­sit­zen­der des Un­ter­neh­mens. „Wir be­grü­ßen heute vie­le Gäs­te aus der Re­gi­on, aber auch aus Ham­burg, Mün­chen und Frankfurt. Wer ein­mal hier war, der will auch wie­der­kom­men. Des­halb muss­ten wir die Zahl der Ein­la­dun­gen lei­der li­mi­tie­ren.“Vie­le Ge­schäfts­part­ner und Kun­den sei­nes Bank­hau­ses sei­en gro­ße Au­to­lieb­ha­ber, fügt er hin­zu: „Die ha­ben häu­fig sel­ber ei­ne Old­ti­merSamm­lung und wol­len sich bei die­sem Fes­ti­val in­for­mie­ren, was der Markt sonst noch zu bie­ten hat.“Ei­ni­ge sei­en so­gar mit ei­nem lee­ren An­hän­ger an­ge­reist: „Und morgen wol­len sie dann mit ei­nem neu er- worbe­nen Fahr­zeug ab­fah­ren.“Der Schwei­zer Hans­pe­ter Sau­ter, Lei­ter der Düs­sel­dor­fer Nie­der­las­sung, hat sei­ne Fa­vo­ri­ten sehn­süch­tig ins Vi­sier ge­nom­men: „Ich lie­be das De­sign und die His­to­rie der al­ten Fer­ra­ris, das sind wah­re Schät­ze“, sagt er. „Lei­der un­be­zahl­bar für mich.“Auch auf ei­nen et­was preis­wer­te­ren Old­ti­mer muss er ver­zich­ten: „So ein Fahr­zeug will ge­pflegt wer­den. Da­für bleibt mir kei­ne Zeit, weil ich auch noch mei­nen Pflich­ten als Ho­no­rar­kon­sul der Schweiz ge­recht wer­den muss.“Auch sonst wur­den span­nen­de Leu­te ge­sich­tet: Tat­or­tKom­mis­sar Klaus J. Beh­rendt plausch­te mit Bert Hent­schel, Ge­schäfts­füh­rer von Wal­busch, Gottfried-Schultz-Pro­ku­rist Ste­fan Preuß und Nor­ma Ro­thers fan­den ih­ren Weg ins Was­ser­schloss nach Jü­chen so­wie Ul­rich Pie­pel, Chef­ein­käu­fer In­no­gy SE.

FO­TOS: ME­LA­NIE ZANIN

Schau­spie­ler Klaus J. Beh­rendt (l.) mit Wal­busch-Ge­schäfts­füh­rer Bert Hent­schel

Hei­ko Schlag (Vor­stands­chef Julius Bär, v.l.), Ul­rich Pie­pel (In­no­gy SE), Hans­pe­ter Sau­ter (Julius Bär)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.