UN: Ge­walt und Fol­ter in Ve­ne­zue­la

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - POLITIK -

GENF (dpa) Bei den Pro­tes­ten in Ve­ne­zue­la ist es nach An­ga­ben der Ver­ein­ten Na­tio­nen zu un­ver­hält­nis­mä­ßi­ger und sys­te­ma­ti­scher Ge­walt­an­wen­dung ge­gen De­mons­tran­ten ge­kom­men. Ei­ne Grup­pe von Ex­per­ten ha­be in dem Land zu­dem will­kür­li­che Ver­haf­tun­gen, Fol­ter und ge­walt­tä­ti­ge Haus­durch­su­chun­gen fest­ge­stellt, wie die UN ges­tern an ih­rem Sitz in Genf mit­teil­ten. „Die­se Ver­stö­ße sind auf­ge­tre­ten in­mit­ten des Zu­sam­men­bruchs der Rechts­staat­lich­keit in Ve­ne­zue­la“, sag­te UN-Men­schen­rechts­kom­mis­sar Said Raad al Hus­sein. Die UN drän­gen auf Dee­s­ka­la­ti­on.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.