Wie schreibt man das noch mal?

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - KULTUR - VON LOTHAR SCHRÖ­DER

Zehn Fra­gen zur deut­schen Recht­schrei­bung. Zu ge­win­nen gibt es zehn Ex­em­pla­re des neu­en Du­den.

BER­LIN Dass die deut­sche Spra­che lebt, ist die gu­te Bot­schaft. Dass sie sich dar­um aber auch per­ma­nent wan­delt und die Sprach­nut­zer zum Mit­ler­nen auf­for­dert, ist die manch­mal an­stren­ge Kehr­sei­te die­ser Ent­wick­lung. Jetzt ist die 27. Auf­la­ge des Du­den er­schie­nen, der noch im­mer das Stan­dard­werk für al­le or­tho­gra­fi­schen Fra­gen ist. Wer wis­sen will, wie et­was ge­schrie­ben wird, schlägt dort nach. Im ak­tu­el­len Band sind nicht nur 5000 neue Wör­ter hin­zu­ge­kom­men, son­dern auch neue Schreib­wei­sen. So ha­ben die Kul­tus­mi­nis­ter be­schlos­sen, dass das „ß“qua­si er­wach­sen wird und jetzt auch als Groß­schrei­bung exis­tiert. Zu­dem dür­fen man­che Ad­jek­ti­ve in fes­ten Fü­gun­gen fort­an auch groß ge­schrie­ben wer­den. Das soll das Er­eig­nis her­vor­he­ben.

So sind künf­tig die Wün­sche zum „Neu­en Jahr“or­tho­gra­fisch eben­so statt­haft wie die Fei­er der „Gol­de­nen Hoch­zeit“. Mit neu­en Schreib­wei­sen und neu­en Wör­tern wächst in­des auch die Un­si­cher­heit, was nun rich­tig und was falsch ist. Wo­bei – ent­ge­gen vie­ler Un­ken­ru­fe – jün­ge­re „Ko­hor­ten“oft bes­ser sind als die äl­te­ren. Das hängt nach den Wor­ten der Ham­bur­ger Päd­ago­gin An­ke Grot­lü­schen, Pro­fes­so­rin für Le­bens­lan­ges Ler­nen, auch mit der durch­schnitt­lich län­ge­ren Be­schu­lung zu­sam­men.

In Ko­ope­ra­ti­on mit der Du­denRe­dak­ti­on stel­len wir Ih­nen Fra­gen zu den am häu­figs­ten auf du­den.de nach­ge­schla­ge­nen Wör­tern. Je­der kann sich im Quiz prü­fen und am Ge­winn­spiel teil­neh­men. Un­ter den rich­ti­gen Lö­sun­gen ver­lo­sen wir zehn Ex­em­pla­re des neu­en Du­dens. 1. Die Ge­schäfts­füh­re­rin be­nach­rich­tig­te ihr Team … Was ist kor­rekt? a) im vor­aus b) im Vor­aus c) im vor­raus d) im Vor­raus 2. Der Staat ... sei­nen Haus­halt. Was ist kor­rekt? a) kon­so­li­diert b) kon­sol­li­diert c) kon­so­lie­dirt d) kon­so­lie­diert 3. Er ver­schick­te die ... mit sei­nem Han­dy. Was ist kor­rekt? a) e-Mail b) e-mail c) E-Mail d) Email 4. Fall­schirm­sprin­gen ist ... ge­fähr­lich. Was ist kor­rekt? a) po­ten­zi­ell oder po­ten­ti­ell (zwei rich­ti­ge Schreib­wei­sen) b) po­ten­ti­ell (ein­zi­ge rich­ti­ge Schreib­wei­se) c) po­ten­zi­ell (ein­zi­ge rich­ti­ge Schreib­wei­se) 5. For­sche­rin­nen und For­scher müs­sen heu­te im Ver­gleich zu frü­he­ren Zei­ten deut­lich mehr ih­rer Dritt­mit­tel ... Was ist kor­rekt? a) aqui­rie­ren b) ac­qui­rie­ren c) ak­qui­rie­ren d) aquie­rie­ren 6. Sie zeig­te gro­ßes ... bei ih­rem Pro­jekt. Was ist kor­rekt? a) En­ge­ga­ment b) An­ga­ge­ment c) En­ga­ge­mont d) En­ga­ge­ment 7. Je grö­ßer die Mit­ar­bei­ter­zu­frie­den­heit, des­to grö­ßer ist auch die Kun­den­zu­frie­den­heit. Die bei­den Va­ria­blen ... mit­ein­an­der. Was ist kor­rekt? a) ko­rel­lie­ren b) kor­re­lie­ren c) ko­re­lie­ren d) kor­rel­lie­ren 8. Die Lei­den­schaft spie­gel­te sich in den Au­gen des Sport­lers ... Was ist kor­rekt? a) wie­der b) wi­der 9. Der ... des dies­jäh­ri­gen Tur­niers war be­son­ders an­spruchs­voll. Was ist kor­rekt? a) Par­cour b) Par­cours c) Parkour d) Parkours 10. Wäh­rend der Fahrt muss­te die Rei­se­grup­pe ei­nen un­er­war­te­ten ... ein­le­gen. Was ist kor­rekt? a) Stopp b) Stop TEIL­NAH­ME Schi­cken Sie Ih­re Lö­sun­gen bis Di­ens­tag, 15. Aug., an: Rheinische Post, Red. Kul­tur, Zül­pi­cher Str. 10, 40196 Düs­sel­dorf; oder Mail an kul­tur@rheinische-post.de; Stich­wort: „Du­den-Quiz“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.