9. Au­gust 1952

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF -

(tber) Ein paar Su­per­la­ti­ve be­glei­ten den Wild­park am Gra­fen­ber­ger Wald: Mit sei­nen heu­te fast 40 Hekt­ar ge­hört er zu den größ­ten Parks in Düs­sel­dorf und er ist ei­ner der äl­tes­ten Wild­parks in Deutsch­land. Ne­ben den aus­schließ­lich hei­mi­schen Tier­ar­ten be­fin­det sich im Wild­park auch ein mehr als 200 Jah­re al­ter Be­stand an Bu­chen­bäu­men. 1927 wur­de der Wild­park, in dem Dam- und Reh­wild leb­ten, an­ge­legt und mög­lichst na­tur­nah ge­stal­tet. Sei­ne da­ma­li­ge Grö­ße be­trug et­wa zehn Hekt­ar. 1944 wur­de der mitt­ler­wei­le be­lieb­te Park we­gen des Zwei­ten Welt­krie­ges ge­schlos­sen. Nach dem En­de des Krie­ges er­wei­ter­te man das Ge­län­de mit Frei­lauf­flä­chen und Ge­he­gen auf zu­nächst 30 Hekt­ar Grö­ße, und die Wie­der­er­öff­nung des Wild­parks fand am 9. Au­gust 1952 statt. Bis heu­te sind fast wei­te­re zehn Hekt­ar hin­zu­ge­kom­men. Der Park ist wei­ter­hin ein be­lieb­tes Aus­flugs­ziel nicht nur für Fa­mi­li­en. Der Ein­tritt ist frei, und die Tie­re le­ben in weit­räu­mi­gen Frei­lauf­ge­he­gen. Au­ßer­dem kön­nen gro­ße und klei­ne Be­su­cher ne­ben den mehr als 100 Tie­ren auch At­trak­tio­nen wie zum Bei­spiel ein Wald­lehr­pfad, ein Bie­nen­schau­haus, ei­ne Wald­schu­le oder den Spiel­platz be­su­chen. Stolz ist man auf das Wild­par­kKon­zept, das sich von ei­nem Zoo un­ter­schei­det: Die Tie­re wer­den nicht prä­sen­tiert, son­dern ent­schei­den selbst, ob sie sich dem Men­schen nä­hern wol­len. Ne­ben dem Dam- und Reh­wild aus den An­fangs­jah­ren kön­nen Wild­schwei­ne, Fa­sa­ne, Wild­kat­zen, Wasch­bä­ren, Rot­hir­sche oder Muf­fel­wild be­ob­ach­tet wer­den.

IHR THE­MA?

Dar­über soll­ten wir mal be­rich­ten? Sa­gen Sie es uns! du­es­sel­dorf@rheinische-post.de 0211- 505-2361 RP Düs­sel­dorf rp-on­li­ne.de/whats­app

Tel.:

0211 505-2294

Zen­tral­re­dak­ti­on

E-mail: (Abon­ne­ment, Ur­laubs- und Zu­stell­ser­vice) Tel.: 0211 505-1111 On­li­ne: www.rp-on­li­ne.de/le­ser­ser­vice E-mail: Le­ser­ser­vice

@rheinische-post.de Tel.: On­li­ne: E-mail:

0211 505-2880 re­dak­ti­ons­se­kre­ta­ri­at @rheinische-post.de

Le­ser­ser­vice

An­zei­gen­ser­vice

0211 505-2222 www.rp-on­li­ne.de/an­zei­gen me­dia­be­ra­tung @rheinische-post.de

Ser­vice­Punkt

Holl­mann Pres­se, Scha­dow Ar­ca­den, Scha­dow­stra­ße 11, 40212 Düs­sel­dorf

RP-FO­TO: H.-J. BAU­ER

Der Wild­park ist ein be­lieb­tes Aus­flugs­ziel.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.