Wir­te zö­gern beim zwei­ten Fuß­ball-Abo

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER WIRTSCHAFT - VON CHRIS­TI­AN HER­REN­DORF

Die Bun­des­li­ga ist in der neu­en Sai­son nicht mehr aus­schließ­lich bei Sky, son­dern auch bei Eu­ro­sport zu se­hen. Die Düs­sel­dor­fer Gas­tro­no­men sind zu­rück­hal­tend mit Blick auf die zu­sätz­li­che In­ves­ti­ti­on.

Die Sa­che wird kom­pli­zier­ter. Bis­her konn­ten Düs­sel­dor­fer Fuß­bal­lFans ein­fach in die Sky-Kn­ei­pe ih­res Ver­trau­ens ge­hen, wenn sie Bun­des­li­ga-Spie­le se­hen woll­ten. Für die neue Sai­son aber be­sitzt Eu­ro­sport Ex­klu­siv­rech­te für mehr als 40 Spie­le, die nach jet­zi­gem Stand nicht auf Sky zu se­hen sind. Das gilt für 30 Frei­tags­be­geg­nun­gen, Spie­le am Sonn­tag um 13.30 Uhr und am Mon­tag­abend so­wie die Re­le­ga­ti­on. Für die­se Par­ti­en müs­sen die hie­si­gen Fans al­so erst schau­en, ob der Wirt ih­res Ver­trau­ens auch ein Eu­ro­sport-Abo hat. Ei­ne Um­fra­ge un­se­rer Re­dak­ti­on zeigt, dass sich ei­ni­ge Gas­tro­no­men bis­her nicht mit dem The­ma be­schäf­tigt ha­ben und die Mehr­heit noch zö­gert.

Fuß­ball spielt im Ei­gel­stein im Me­di­en­ha­fen ei­ne gro­ße Rol­le, Ge­schäfts­füh­rer Mal­te Wi­en­brey­er weiß den­noch nicht, ob er ein zwei­tes Abo ab­schließt. „Noch liegt kein An­ge­bot von Eu­ro­sport für ge­werb­li­che Kun­den vor. Wenn wir es ha­ben, müs­sen wir das durch­kal­ku­lie­ren.“Fuß­ball sei in­zwi­schen je­den Tag zu se­hen, die Gäs­te ver­teil­ten sich über die Wo­che. „Es hängt stark von den Ver­ei­nen ab. Bay­ern, Dort­mund, Köln und Mön­chen­glad­bach ge­hen gut, aber Wolfsburg ge­gen Freiburg rech­net sich nicht.“

Ähn­lich ab­war­tend agie­ren die Ver­ant­wort­li­chen im Re­stau­rant Vos­sen, das in Fried­rich­stadt für sei­ne Sky-Über­tra­gun­gen be­kannt ist. Spie­le von Dort­mund, Glad­bach oder Le­ver­ku­sen sei­en in­ter­es­sant, Teams aus an­de­ren Bun­des­län­dern wür­den kaum Fans an­lo­cken. „Wir schau­en, was tat­säch­lich wo ge­zeigt wird, und ent­schei­den dann“, sagt Da­ni­el Bal­le vom Vos­sen.

Die Bar im Cos­mo Sports in Ger­res­heim wird die zu­sätz­li­che Aus­ga­be tä­ti­gen. „Bei uns gibt es je­des Spiel zu se­hen“, sagt Chris­tin Geb­be­ken, bei „Cos­mo“zu­stän­dig für Mar­ke­ting und Ver­trieb. Beim Wech­sel von Pre­mie­re zu Sky vor ei­ni­gen Jah­ren hat­te das Sport­zen­trum ei­ne Pau­se ein­ge­legt und ge­merkt, wie vie­le Gäs­te we­gen der Bun­des­li­ga ka­men. Seit­dem ge­hört Fuß­ball fest zum Pro­gramm – für die Fans, die im Um­feld woh­nen und nur für die Über­tra­gung in die Hal­le kom­men, eben­so wie für die Ki­cker, Ten­nis­spie­ler oder Bow­ling-Freun­de, die nach ih­rem Sport zum Bun­des­li­ga-Gu­cken in die Bar ge­hen.

Die Ver­ant­wort­li­chen in der Irish Bar an der Huns­rü­cken­stra­ße ha­ben nach ei­ge­nen An­ga­ben „ei­ne Se­kun- de nach­ge­dacht“und dann das zu­sätz­li­che Abo ab­ge­schlos­sen. Als be­kann­te An­lauf­stel­le für Fuß­ball in der Alt­stadt wol­le man Fans al­ler Ver­ei­ne ga­ran­tie­ren, dass sie ih­ren Klub live se­hen kön­nen.

Für den Fuchs am Kle­mens­platz in Kai­sers­werth gibt es nur ei­nen aus­schlag­ge­ben­den Fak­tor: Fortu­na. De­ren Spie­le müs­sen al­le zu se­hen sein. So­lan­ge die Düs­sel­dor­fer in der zwei­ten Li­ga sind, er­ge­ben sich kei­ne neu­en Her­aus­for­de­run­gen, denn de­ren Spie­le sind al­le bei Sky zu se­hen. Erst wenn die Fortu­na auf­steigt, wer­de er sich mit den neu­en An­bie­tern be­schäf­ti­gen, sag­te In­ha­ber Tho­mas Plum.

RP-FO­TO: ANDRE­AS ENDERMANN

Un­ser ge­teil­tes Bild zeigt ei­ne Fuß­ball­über­tra­gung im Ei­gel­stein im Me­di­en­ha­fen. Der Ge­schäfts­füh­rer über­legt noch, ob er so­wohl Sky als auch Eu­ro­sport abon­niert. Ent­schei­dend sei, wel­che Mann­schaf­ten wo zu se­hen sind.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.