Grö­he be­sucht Dia­be­tes­zen­trum

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF -

Der Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter in­for­mier­te sich in Wers­ten über ei­ne neue ganz­heit­li­che The­ra­pie.

Wer war zu Gast? Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Hermann Grö­he (CDU) be­such­te das West­deut­sche Dia­be­tes- und Ge­sund­heits­zen­trum in Wers­ten. Be­glei­tet wur­de er von Ver­tre­tern aus Ge­sund­heits­wirt­schaft und Politik, dar­un­ter die Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Syl­via Pan­tel (CDU), Mat­thi­as Mohr­mann (AOK), Cars­ten Kö­nig (Kas­sen­ärzt­li­che Ver­ei­ni­gung Nord­rhein) und Karl-Heinz Schult­heis (Kli­nik­ver­bund VKKD). Was war der An­lass? Ste­phan Mar­tin, Chef­arzt für Dia­be­to­lo­gie, in­for­mier­te die Be­su­cher über ei­ne vom Zen­trum ent­wi­ckel­te ganz­heit­li­che The­ra­pie, durch die Pa­ti­en­ten un­ter An­lei­tung von Ärz­ten ih­re Le­bens- ge­wohn­hei­ten ver­än­dern und da­mit auch lang­fris­tig ih­ren Blut­zu­cker mit we­ni­ger oder so­gar oh­ne Me­di­ka­men­te aus­glei­chen kön­nen. Da­zu ge­hört vor al­lem ein spe­zi­el­les Er­näh­rungs- und Be­we­gungs­pro­gramm. Mar­tin: „Dia­be­tes, der das Ri­si­ko für Herz-Kreis­lauf-Er­kran­kun­gen er­höht, ist ei­ne der größ­ten me­di­zi­ni­schen Her­aus­for­de­run­gen un­se­rer Zeit.“ Wich­tigs­te po­li­ti­sche For­de­rung? Der Mi­nis­ter be­ton­te, dass das Mi­nis­te­ri­um an ei­ner bes­se­ren Auf­klä­rung über die Krank­heit ar­bei­tet. „Dia­be­tes ge­hört zu den größ­ten Volks­krank­hei­ten. Al­lein in Deutsch­land sind sie­ben Mil­lio­nen be­trof­fen, und durch das hö­he­re Al- ter, das wir er­rei­chen, steigt die Zahl noch.“Der Mi­nis­ter wies auf die schlei­chen­de Dra­ma­tik der Zu­cke­r­er­kran­kung hin: „Dia­be­tes hat nicht un­mit­tel­ba­re To­des­fäl­le zur Fol­ge und wird des­halb häu­fig un­ter­schätzt.“Plan des Mi­nis­ters ist, dass man in der ärzt­li­chen The­ra­pie weg von der Be­hand­lung ei­ner ein­zi­gen vor­lie­gen­den Er­kran­kung bei ei­nem Pa­ti­en­ten kommt. Wich­tigs­ter Satz über Düsseldorf? „Ar­min La­schet hat ge­for­dert, dass Bay­ern und NRW in der Spit­zen­grup­pe der Län­der in der Bun­des­re­pu­blik lie­gen sol­len. Das hat die Dia­be­tes­for­schung be­reits er­reicht. Da sind Düsseldorf und Mün­chen schon an der Spit­ze.“(mjo)

RP-FO­TO: HJBA

Ba­bet­te Lüb­ke (v.l.), Re­na­te Lüb­ke, Mi­nis­ter Hermann Grö­he und Ste­phan Mar­tin

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.