HUK zu­frie­den mit neu­em Ge­schäft

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER WIRTSCHAFT -

Vor ei­nem Jahr ist der Ver­si­che­rer ins Ge­braucht­wa­gen­ge­schäft ein­ge­stie­gen.

(werth) Rund 700 Trans­ak­tio­nen hat das Düs­sel­dor­fer Au­to­haus des Ver­si­che­rers HUK Co­burg im ers­ten Jahr ge­tä­tigt. Da­mit liegt das Un­ter­neh­men nach ei­ge­nen An­ga­ben im Plan. Wich­ti­ger sei­en aber die vie­len po­si­ti­ven Kun­den­re­ak­tio­nen. „Sie zei­gen uns, dass wir auf dem rich­ti­gen Weg sind“, sagt Un­ter­neh­mens­spre­cher Thomas von Mal­linck­rodt. Mit dem On­li­ne-Ge­schäft wur­de erst vor kur­zem be­gon­nen, so dass hier zum jet­zi­gen Zeit­punkt noch kein Fa­zit ge­zo­gen wer­den kann. Um auf dem Lau­fen­den über das Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis der an­ge­bo­te­nen Ge­braucht­wa­gen zu sein, ver­gleicht das Un­ter­neh­men sei­ne Plat­zie­rung in re­gel­mä­ßi­gen Ab­stän­den auf den füh­ren­den Au­to­mo­bil­bör­sen wie et­wa mo­bi­le.de oder Au­to­scout24. „Dort sind wir kon­ti­nu­ier­lich auf vor­de­ren Plät­zen zu fin­den“, sagt von Mal­linck­rodt. Ob es in der Zu­kunft wei­te­re Stand­or­te ge­ben wird, ist of­fen. Ei­ne Ent­schei­dung hier­zu soll erst ge­trof­fen wer­den, wenn die Pi­lot­pha­se ab­ge­schlos­sen ist.

Un­ter dem Na­men HUK Co­burg Au­to­welt hat­te das Un­ter­neh­men im Som­mer 2016 an der Lie­ren­fel­der Stra­ße den Ge­braucht­wa­gen-Ver­kauf ge­star­tet. Die Kfz-Ver­si­che­rung ist Schwer­punkt des Ge­schäfts, knapp die Hälf­te der Bei­trags­ein­nah­men fällt auf die­se Spar­te. Fol­ge­rich­tig soll mit dem Ge­braucht- wa­gen­han­del das Leis­tungs­an­ge­bot er­wei­tert wer­den. Nach ei­ge­nen An­ga­ben wer­den aus­schließ­lich qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge und ge­prüf­te Ge­braucht­wa­gen ver­kauft, die im Schnitt rund drei Jah­re alt sind. Aus rund 140 Fahr­zeu­gen kön­nen po­ten­zi­el­le Käu­fer ent­we­der vor Ort oder im In­ter­net aus­wäh­len.

„Al­le Fahr­zeu­ge ha­ben ei­nen De­kra-200-Punk­te-Check durch­lau­fen und wer­den fach­män­nisch auf­be­rei­tet“, er­läu­tert von Mal­linck­rodt. So wer­den die Au­tos un­ter an­de­rem auf Zu­stand, Funk­ti­on und Bau­tei­le über­prüft. Da­zu ge­hö­ren ne­ben Fahr­werk, Fahr­ge­stell und Brems­an­la­ge auch Len­kung oder elek­tri­sche An­la­gen.

FO­TO: HANS-JÜRGEN BAU­ER

Tri­va­go-Mit­ar­bei­ter Hei­di El­ha­wa­ry aus Ägyp­ten und Ma­xi­mi­li­en Hjort­land aus Nor­we­gen bei der Ar­beits­pau­se.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.