Trump droht Nord­ko­rea mit „mi­li­tä­ri­schen Lö­sun­gen“

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - VORDERSEITE -

WA­SHING­TON/SEO­UL (RP) Im Kon­flikt zwi­schen den USA und Nord­ko­rea zeich­net sich kei­ne Ent­span­nung ab. „Mi­li­tä­ri­sche Lö­sun­gen sind jetzt voll­stän­dig be­reit, ge­la­den und ent­si­chert, falls Nord­ko­rea un­klug han­delt“, droh­te US-Prä­si­dent Do­nald Trump ges­tern über Twit­ter. Sein Land und Süd­ko­rea wol­len zu­dem an ei­nem ge­mein­sa­men Mi­li­tär­ma­nö­ver fest­hal­ten, in dem die Re­gie­rung in Pjöng­jang die Vor­be­rei­tung für ei­ne In­va­si­on sieht.

Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel rief un­ter­des­sen da­zu auf, die Be­mü­hun­gen um ei­ne fried­li­che Lö­sung zu ver­stär­ken. „Es­ka­la­ti­on der Spra­che hal­te ich für die fal­sche Ant­wort“, sag­te sie und füg­te hin­zu: „Ich se­he auch kei­ne mi­li­tä­ri­sche Lö­sung des Kon­flikts“. Am Don- ners­tag hat­te Nord­ko­reas Mi­li­tär Plä­ne zum Ab­schuss von vier Ra­ke­ten in Rich­tung des US-Au­ßen­ge­biets Guam im Pa­zi­fik vor­ge­legt. Staats­chef Kim Jong Un soll über de­ren Um­set­zung ent­schei­den.

Russ­land und Chi­na ha­ben nach An­ga­ben des rus­si­schen Au­ßen­mi­nis­ters Ser­gej La­w­row ei­nen Plan zur Ent­schär­fung der Nord­ko­rea­Kri­se aus­ge­ar­bei­tet. Er se­he vor, dass Nord­ko­rea auf wei­te­re Ra­ke­ten­tests ver­zich­te und die USA und Süd­ko­rea ih­re Ma­nö­ver ein­stell­ten, sag­te La­w­row. „Die Seite, die stär­ker und klü­ger“sei, soll­te den ers­ten Schritt tun. Die Wort­wahl aus Wa­shing­ton und Pjöng­jang sei über­trie­ben, die ge­gen­sei­ti­gen An­griffs­dro­hun­gen sehr be­un­ru­hi­gend.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.