Der Scha­len­brun­nen ist wie­der da

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER STADTPOST -

Er hat ein herz­li­ches Will­kom­men ver­dient, und wer am Wo­che­n­en­de auf der Kö un­ter­wegs ist, soll­te dem Scha­len­brun­nen auf dem Cor­ne­li­us­platz ei­nen Blick gön­nen. Nach zehn Jah­ren Ab­we­sen­heit ist er wie­der da, jetzt auch oh­ne Ge­rüst, und wie man se­hen kann, sehr schön re­stau­riert. Der Brun­nen war ein­ge­la­gert, weil der Platz als Bau­stel­len­ein­rich­tung für die Wehr­hahn­li­nie be­nö­tigt wur­de. Im Win­ter wird um ihn her­um die neue Kö-Eis­bahn auf­ge­baut, im Früh­jahr wird dann neu­er Ra­sen ver­legt. Der neo­ba­ro­cke Scha­len­brun­nen von Leo Müsch wur­de 1882 auf­ge­stellt (das klei­ne Fo­to ist aus den fünf­zi­ger Jah­ren). Im klee­blatt­för­mi­gen Be­cken des Brun­nens be­fin­den sich Del­phi­ne und Was­ser­göt­ter, sie tra­gen die un­te­re Scha­le. Das Was­ser spru­delt aus Lö­wen­mäu­lern in den Brun­nen. Ei­ne zwei­te klei­ne­re Scha­le schließt den Brun­nen als Be­krö­nung ab.

UJR/FO­TOS: PFW/STADT­AR­CHIV

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.