Der Feh­ler aus der Chef­eta­ge

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER STADTPOST -

uwe-jens.ruhnau @rhei­ni­sche-post.de in Mit­ar­bei­ter hat ei­nen Feh­ler ge­macht. Hät­te er den Hen­kel-Saal nicht an die AfD ver­mie­tet, wä­re es nicht zu all dem Är­ger ge­kom­men. So se­hen es die Chefs des Quar­tier Bo­hè­me in der Alt­stadt, und das ist vor al­lem die nach­voll­zieh­ba­re prag­ma­ti­sche Sicht der Din­ge. Zur Wahr­heit ge­hört je­doch, dass die glei­chen Chefs die AfD-Ver­an­stal­tung erst als Pro­blem an­sa­hen, als mas­si­ve­re Pro­tes­te ab­seh­bar wa­ren. Da ge­rie­ten sie in Hek­tik und ver­such­ten, vom Ver­trag zu­rück­zu­tre­ten. Der ju­ris­ti­sche Streit um die­se Ent­schei­dung hat dem Ter­min erst die enor­me Pu­bli­zi­tät be­schert. Der Feh­ler der Chefs ist des­we­gen der ei­gent­li­che Lap­sus. Die AfD ist ei­ne Par­tei der Res­sen­ti­ments und Pein­lich­kei­ten, aber man muss sich mit ihr aus­ein­an­der­set­zen, statt ihr durch Aus­schluss Op­fer­sta­tus zu ver­schaf­fen.

E

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.