DÜS­SEL­DORF

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF -

Je­der­mann in der Kai­ser­pfalz

Gera­de in Salz­burg ge­we­sen. We­gen der Fest­spie­le. „Je­der­mann“ge­se­hen, klar – mit To­bi­as Mo­ret­ti in der Haupt­rol­le und sei­ner Buhl­schaft Ste­pha­nie Rein­sper­ger. Ein gro­ßer Abend, auch wenn die Feuille­to­nis­ten von FAZ und SZ das an­ders se­hen. Die Stadt ist bis En­de Au­gust noch le­ben­di­ger als sonst.

Schnell tauch­te die Fra­ge auf: Wie­so kriegt Düs­sel­dorf so was nicht hin? Liegt es am kul­tur­fer­nen Ober­bür­ger­meis­ter, der für sei­ne we­nig kom­pe­ten­ten Aus­sa­gen zur Zu­kunft des Schau­spiel­hau­ses gera­de ei­ne „sil­ber­ne Zi­tro­ne“er­hielt? Si­cher nicht nur, sein Vor­gän­ger war da nicht bes­ser – aber Tho­mas Gei­sel könn­te na­tür­lich, wenn es ihn denn in­ter­es­sier­te, mal über ein wirk­lich nach­hal­ti­ges Event nach­den­ken und, emp­foh­len (falls er das zu­lässt) von ex­ter­nen Fach­leu­ten, auf den Weg brin­gen.

Statt Mil­lio­nen zu ver­bal­lern für ein tö­rich­tes Ding wie den Start der Tour de Fran­ce (Man er­in­nert sich? Ein paar Wo­chen her!) wä­re das gut an­ge­leg­tes Geld. Ein Düs­sel­dor­fFes­ti­val gibt es be­reits, das je­doch von Jahr zu Jahr um sei­ne Exis­tenz kämpft, wo­mög­lich auch we­gen ei­nes meist sehr spe­zi­el­len Pro-

Düs­sel­mö­we

CARTOON: NIK EBERT

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.