In­va­si­on

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF -

Ich emp­fin­de es wirk­lich als ei­ne In­va­si­on. Auf den we­ni­gen Grün­flä­chen in der Carl­stadt wächst kaum noch Gras, der Kot liegt nicht nur auf dem Ra­sen, son­dern auch auf den Geh­we­gen. Kann man nicht die Eier in den Ge­le­gen durch Gip­s­ei­er er­set­zen? Frie­de­ri­ke Ko­er­fer Düs­sel­dorf man den Zu­stand nicht be­schrei­ben – an ent­schei­den­der Stel­le Herr wer­den will. Mei­nes Erach­tens kann nur ei­ne ra­di­ka­le Re­du­zie­rung Ab­hil­fe schaf­fen. Wer mit­be­kommt, wie Gän­se­ab­ord­nun­gen wie­der­holt den Stra­ßen­ver­kehr lahm­le­gen, weil sie ge­mäch­lich über Kreu­zun­gen mar­schie­ren (z. B. am Graf-Adol­fPlatz), und Pas­san­ten vor Ent­zü­cken die Aus­lö­ser ih­rer Smart­pho­nes glü­hen las­sen, ist fas­sungs­los. Von den un­ver­bes­ser­li­chen Zeit­ge­nos­sen, die im­mer noch mei­nen, die Tie­re – ver­bo­te­ner­wei­se – füt­tern zu dür­fen und da­mit mit zu de­ren Über­po­pu­la­ti­on bei­zu­tra­gen, ganz zu schwei­gen. Nor­bert Krau­se Ur­den­bach

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.