Ei­ne Zei­t­rei­se in die 20er Jah­re

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER WIRTSCHAFT -

(so­le) Schick und ein biss­chen re­tro sieht es aus im Gran­de Étoile an der De­ren­dor­fer Al­lee. Wer sich al­so am Sams­tag bei ei­nem Abend­es­sen in die 1920er Jah­re zu­rück­ver­set­zen las­sen woll­te, war dort rich­tig. Pas­send da­zu trat die Band Gold­rausch mit Hits über­wie­gend aus die­ser Zeit auf. An­lass war die Bar­pre­mie­re im Gran­de Étoile. Vor zwei Wo­chen hat­te Ge­schäfts­füh­rer Sa­scha Eschen­gerd end­lich die Ge­neh­mi­gung er­hal­ten, sei­ne Bar bis zwei Uhr nachts zu be­trei­ben – ein Grund zu fei­ern. „Uns war es wich­tig, ein ein­zig­ar­ti­ges Er­leb­nis zu schaf­fen“, so Eschen­gerd. Die Band um Lead­sän­ge­rin An­ge­la Ju­lie Wa­den­pohl wird künf­tig ein­mal im Mo­nat auf­tre­ten. An den rest­li­chen Wo­che­n­en­den soll es zum Bar­be­trieb Par­ty-Mu­sik ge­ben. „Das The­ma 20er Jah­re hat mir sehr gut ge­fal­len, und in Düs­sel­dorf ha­be ich kein Re­stau­rant im 20er-Jah­reS­til ge­fun­den“, er­klärt Eschen­gerd die Idee. Auch An­ge­la Wa­den­pohl brennt für die 20er- Jah­re: „Ich bin ganz ver­narrt in al­te Songs. Mit Charts konn­te ich noch nie et­was an­fan­gen“, sagt sie. Den Bar­auf­takt be­stritt sie mit Key­boar­der Frank Be­cker, Drum­mer Mar­cel Ma­der so­wie Bas­sist und Sän­ger Mar­cel Richard. Un­ter den Gäs­ten wa­ren un­ter an­de­rem Ur­su­la Lam­mers, der Mit­be­sit­zer des Ei­gel­stein, Jür­gen En­gel, und der Düs­sel­dor­fer Fri­seur Udo Eschen­gerd.

RP-FOTO: END

Sän­ge­rin An­ge­la Ju­lie Wa­den­pohl

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.