NRW will Aus­kunft über tür­ki­schen Un­ter­richt

Rheinische Post Stadtteilausgabe Duesseldorf-Nord/Ost - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

DÜS­SEL­DORF (fvo) Schul­mi­nis­te­rin Yvon­ne Ge­bau­er ( FDP) will „bei nächs­ter Ge­le­gen­heit“Aus­kunft von den tür­ki­schen Ge­ne­ral­kon­su­la­ten über Um­fang und Form des „Kon­su­lats­un­ter­richts“. Die­ser Un­ter­richt in Hei­mat­kun­de oder Tür­kisch wird von der Tür­kei or­ga­ni­siert, ist frei­wil­lig und muss nicht von deut­schen Be­hör­den ge­neh­migt wer­den. Laut Mi­nis­te­ri­um ler­nen in NRW rund 35.000 Schü­ler Tür­kisch im re­gu­lä­ren Un­ter­richt. Man ge­he da­her da­von aus, „dass tür­ki­scher Kon­su­lats­un­ter­richt kei­ne Rol­le spielt“. Die Kur­di­sche Ge­mein­de be­fürch­tet tür­ki­sche Spio­ne unter Kon­su­lats­leh­rern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.