Brü­cke bleibt ein Sa­nie­rungs­fall

Rheinische Post Wesel - - HAMMINKELN -

HAMMINKELN (thh) Die Brü­cke am Höings­weg in Ding­den bleibt für die Ver­wal­tung ein Dau­er­the­ma. Im­mer noch ist das Bau­werk, das im Ju­ni 2016 beim Stark­re­gen un­ter­spült wur­de, nicht sa­niert, er­neut ver­zö­gert sich die Fer­tig­stel­lung, weil die be­auf­trag­te Bau­fir­ma Ver­ein­ba­run­gen nicht ein­ge­hal­ten hat. Bau-Vor­stands­be­reichs­lei­ter Bern­hard Pay­er rech­ne­te im Rat mit dem En­de der Ar­bei­ten für En­de No­vem­ber. Of­fi­zi­ell, falls die Ar­bei­ten wirk­lich vor­an­ge­hen. Dann soll die Brü­cke wie­der für Fahr­zeu­ge bis 30 Ton­nen be­fahr­bar sein. Die aus­füh­ren­de Fir­ma wer­de zum zwei­ten Mal in Ver­zug ge­setzt, weil die Ar­bei­ten schon wie­der ru­hen, kün­dig­te Pay­er an. Dies ist ver­fah­rens­mä­ßig nö­tig, ein di­rek­ter Auf­trags­ent­zug ist nicht mög­lich. Die Ar­bei­ten sol­len dem­nach in zwei Wo­chen wei­ter­ge­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.