Strom im ers­ten Halb­jahr teu­rer

Rheinische Post Xanten - - WIRTSCHAFT -

HEI­DEL­BERG (dpa) Strom ist im ers­ten Halb­jahr für Haus­halts­kun­den teu­rer ge­wor­den. Der Preis er­höh­te sich nach An­ga­ben der Prei­spor­ta­le Check24 und Ve­ri­vox von Ja­nu­ar bis Ju­ni um durch­schnitt­lich 2,5 bis drei Pro­zent. Um­ge­rech­net auf 3500 Ki­lo­watt­stun­den Jah­res­ver­brauch ei­ner Durch­schnitts­fa­mi­lie stieg der Preis laut Ve­ri­vox auf knapp 83 Eu­ro im Mo­nat. Check 24 kam auf 84 Eu­ro für Son­der­ver­trags­kun­den und knapp 89 Eu­ro für Kun­den in der teu­re­ren Gr­und­ver­sor­gung. Wei­te­re Preis­er­hö­hun­gen sei­en zum neu­en Jahr mög­lich, weil dann die Ent­gel­te für den Be­trieb und Aus­bau des Strom­net­zes stei­gen sol­len, sag­ten die Prei­spor­ta­le vor­aus. Die Netz­ent­gel­te wer­den ge­nau­so wie die EEG-Um­la­ge zur För­de­rung der Ener­gie­wen­de und wei­te­re Las­ten über den Strom­preis ab­ge­deckt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.