Spar­do­sen­samm­ler zu Gast im Geld­mu­se­um

Fans aus Deutsch­land, den Nie­der­lan­den und Ös­ter­reich reis­ten an den Nie­der­rhein.

Rheinische Post Xanten - - XANTEN -

WARDT (RP) Der Kon­vent der eu­ro­päi­schen Spar­do­sen­samm­ler fand jetzt in Xanten statt. Der stell­ver­tre­ten­de Bür­ger­meis­ter Rai­ner Groß be­grüß­te die Mit­glie­der der In­ter­es­sen­ge­mein­schaft Eu­ro­päi­scher Spar­do­sen­samm­ler (EMBC). Fans aus ganz Deutsch­land, den Nie­der­lan­den und Ös­ter­reich reis­ten an den Nie­der­rhein. Die­ses Tref­fen fin­det seit 1983 jähr­lich in ei­ner eu­ro­päi­schen Kom­mu­ne statt. Ul­ri­ke Rie­graf-Blank vom Tre­sor Ver­lag, eu­ro­pa­weit füh­rend bei der Her­stel­lung von Spar­do­sen, ver­teil­te die ak­tu­el­len Kon­vent-Spar­do­sen. Ihr Va­ter hat­te 1983 den EMBC ins Le­ben ge­ru­fen und ein pri­va­tes Spar­do- sen­mu­se­um auf­ge­baut. Die­ses exis­tiert bis heu­te. Die neue Lei­tung der Spar­do­sen­samm­lung der Spar­kas­se Bochum im Haus Kemm­na­de, Mar­git Salz­mann, hat­te das Tref­fen or­ga­ni­siert. Hö­he­punkt war der Be­such im Mu­se­um rund ums Geld in Wardt. Der Initia­tor und Vor­sit­zen­der des Geld­ge­schicht­li­chen Ver­eins Nie­der­rhein, Nor­bert Mül­ler, führ­te durch die Aus­stel­lung. 4000 Jah­re Kul­tur­ge­schich­te des Gel­des wur­den greif­bar. In der Münz­prä­ge­werk­statt schlug der Münz­meis­ter Xan­te­ner Den­a­re. Im Spar­do­sen­ar­chiv be­staun­ten Samm­ler Spar­ge­fä­ße aus al­len Erd­tei­len und vie­len Epo­chen.

FO­TO: MU­SE­UM

Nor­bert Mül­ler (vorn, kniend mit Spar­do­se) be­grüß­te die Gäs­te in sei­nem Geld­mu­se­um in Wardt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.