Thea­ter­päd­ago­ge Hol­ger Run­ge ge­stor­ben

Rheinische Post Xanten - - Moers -

MO­ERS (RP) Tief er­schüt­tert und fas­sungs­los hat Schloss­thea­ter-In­ten­dant Ul­rich Greb auf den über­ra­schen­den Tod des Thea­ter­päd­ago­gen Hol­ger Run­ge re­agiert, der im Al­ter von 54 Jah­ren ge­stor­ben ist. Seit der Spiel­zeit 2006/2007 hat er das Jun­ge STM auf­ge­baut und zu ei­nem pro­fil­bil­den­den und tra­gen­den Pfei­ler des Schloss­thea­ter Mo­ers ent­wi­ckelt, teil­te Greb mit.

Hol­ger Run­ge ist in Mo­ers ge­bo­ren und auf­ge­wach­sen. Nach dem Stu­di­um der So­zi­al­päd­ago­gik in Bochum ar­bei­te­te er 13 Jah­re als Ju­gend­bil­dungs­re­fe­rent beim Kir­chen­kreis Dort­mund-Mit­te-Nord­ost. Dort bau­te er das ge­ne­ra­tio­nen­über­grei­fen­de Pro­jekt „Thea­ter Pump Fic­tion“auf und stu­dier­te be­rufs­be­glei­tend Thea­ter­päd­ago­gik an der Aka­de­mie Rem­scheid. Er ar­bei­te­te als Re­gis­seur, Fes­ti­val­lei­ter, Thea­ter­päd­ago­ge und Netz­wer­ker, der mit sei­nem fei­nen Ge­spür für ge­sell­schaft­li­che Strö­mun­gen und Ver­wer­fun­gen in sei­nen Pro­jek­ten Kin­der und Ju­gend­li­che be­vor­zugt an ak­tu­el­le The­men und Thea­ter­tex­te her­an­führ­te. Ab 2007 war er auch künst­le­ri­scher Lei­ter des Kin­der- und Ju­gend­thea­ter­fes­ti­vals „Pen­gu­in’s Days“.

Hol­ger Run­ges Tod ist ein un­er­mess­li­cher Ver­lust für uns al­le, teilt Greb mit.

FO­TO: JA­KOB STUDNAR

Hol­ger Run­ge

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.