Un­be­lehr­ba­re Ban­ker

Rheinische Post - - STIMME DES WESTENS - VON ANT­JE HÖNING EX-CHEF VON PLEI­TE­BANK GIBT . . .., TITELSEITE

Neun Jah­re ist die Fi­nanz­kri­se her. Kein Ban­ker, des­sen In­sti­tut mit Mil­li­ar­den ge­ret­tet wer­den muss­te, wur­de ernst­haft zur Re­chen­schaft ge­zo­gen. Stra­fen fie­len, wenn über­haupt, mil­de aus. Vor­satz ist straf­bar, Gier und Leicht­sinn aber nicht. Dar­auf setzt auch HRE-Chef Ge­org Fun­ke: Er war zwar so dumm, zu Be­ginn der Kri­se ei­ne Toch­ter mit ris­kan­tem Ge­schäft zu kau­fen, nutzt aber nun den Pro­zess, um Ex-Fi­nanz­mi­nis­ter St­ein­brück zu be­schul­di­gen. Das passt ins Bild des Un­be­lehr­ba­ren. Ei­ne Ent­schul­di­gung bei Steu­er­zah­lern, die für Fun­kes Feh­ler bü­ßen muss­ten – Fehl­an­zei­ge.

Die Ent­wick­lung ist schlecht für das Ge­rech­tig­keits­emp­fin­den im Land, in dem Su­per­markt­kas­sie­rer we­gen un­ter­schla­ge­ner Leer­gut­bons be­langt wer­den. Zu­gleich birgt sie Ge­fah­ren für die Zu­kunft. Wenn Ma­na­ger (an­ders als Un­ter­neh­mer) für Ent­schei­dun­gen nicht haf­ten müs­sen, ist die Ge­fahr von Miss­ma­nage­ment hoch. Ei­ne neue Fi­nanz­kri­se ist nicht aus­ge­schlos­sen – zu­mal US-Prä­si­dent Trump jetzt das Frank-Dodd-Ge­setz kas­siert, das Ban­ken das Spe­ku­lie­ren auf ei­ge­ne Rech­nung ver­bie­tet. BE­RICHT

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.