Heim­se­rie ge­bro­chen: ART II un­ter­liegt im Spit­zen­spiel

Rheinische Post - - DÜSSELDORFER SPORT -

(hinz) Die be­ein­dru­cken­de Se­rie von 17 Heim­sie­gen ist für den Drit­ten ART II aus­ge­rech­net im Spit­zen­spiel der Hand­ball-Lan­des­li­ga ge­gen den Zwei­ten VfR Mülheim Saarn zu En­de ge­gan­gen. Zum ers­ten Mal seit No­vem­ber 2015 zo­gen die Ra­ther mit 33:35 wie­der den Kür­ze­ren. Da­bei hat­ten sich die Gast­ge­ber nach ei­ner aus­ge­gli­che­nen An­fangs­pha­se Mit­te der ers­ten Hälf­te mit 11:8 ein we­nig ab­ge­setzt und wa­ren mit ei­ner 22:18-Füh­rung in die Pau­se ge­gan­gen.

Die Mül­hei­mer steck­ten je­doch nicht auf, son­dern wa­ren we­nig spä­ter mit 25:25 wie­der im Ren­nen. Er­neut zo­gen die Ra­ther dar­auf­hin auf drei To­re (29:26) da­von. Dann lie­ßen je­doch die Kräf­te und da­mit auch die Kon­zen­tra­ti­on nach. Dies nutz­te Saarn aus und schock­te die Gast­ge­ber mit ei­nem 5:0-Lauf zum 31:29. Der ART kam da­nach zwar noch zwei­mal mit 31:31 und 32:32 zum Aus­gleich, konn­te die Nie­der­la­ge aber nicht mehr ab­wen­den. „Der Sieg des VfR war glück­lich, aber nicht un­ver­dient. Am En­de wa­ren die Gäs­te ei­nen Tick cle­ve­rer als wir“, lau­te­te das Fa­zit von Ha­jo Pfeif­fer, dem Mann­schafts­ver­ant­wort­li­chen des ART.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.