DEG-Junioren rei­sen früh nach Augs­burg

Rheinische Post - - DÜSSELDORFER SPORT -

(grr) Aus­wärts­fahr­ten ab­sol­vie­ren die Eis­ho­ckey-Junioren der DEG grund­sätz­lich mit dem Bus. Für Rei­sen nach Bay­ern be­deu­tet das nicht sel­ten ei­ne Ab­fahrts­zeit in den frü­hen Mor­gen­stun­den. So auch am Wo­che­n­en­de, wenn das Team von Trai­ner Ge­org Holz­mann heu­te (18 Uhr) und mor­gen (12.30 Uhr) zwei Aus­wärts­spie­le beim Augs­bur­ger EV be­strei­ten wird.

Laut Holz­mann sind die Schwa­ben in die­sem Jahr deut­lich stär­ker ein­zu­schät­zen als in der ver­gan­ge­nen Sai­son. „Der AEV hat zum Auf­takt sechs Punk­te ein­ge­fah­ren und zwei­mal mit 6:3 in Iser­lohn ge­won­nen – wir soll­ten al­so ge­warnt sein“, be­tont der 56-Jäh­ri­ge. Dass sei­ne Rot-Gel­ben in ih­ren ers­ten Par­ti­en ge­gen Kauf­beu­ren (4:3 und 4:5 n.V.) in­des selbst zwei Punk­te we­ni­ger ge­holt ha­ben als ih­re Gast­ge­ber, stört Holz­mann nicht. Denn in der Vor­run­de wird nur ei­ne ein­fa­che Run­de ge­spielt. Das be­deu­tet, dass es kei­ne Rück­spie­le gibt und vier bis sechs Zäh­ler ei­nen Vor­teil im di­rek­ten Ver­gleich dar­stel­len. Und der zählt bei Punk­te­gleich­heit in der Ta­bel­le. „Wenn wir auch in Augs­burg vier Punk­te ho­len, sind wir voll im Soll. Wir wol­len un­ter die ers­ten vier Teams un­se­rer Grup­pe, und je­der ge­won­ne­ne di­rek­te Ver­gleich hilft uns da­bei“, er­klärt der Trai­ner.

Ob­wohl zwei Leis­tungs­trä­ger – Ni­co­las Geit­ner (noch im­mer ver­letzt) und Chris­ti­an Schmidt (spielt für Ober­li­gist Mos­ki­tos Es­sen) – aus­fal­len wer­den, sieht Holz­mann gu­te Chan­cen, auch in Augs­burg zu be­ste­hen: „Klar wird das schwie­rig. Aber wir ha­ben vier aus­ge­gli­che­ne Rei­hen – ei­ne un­se­rer gro­ßen Stär­ken. Und die wol­len wir nut­zen und un­ser Spiel durch­zie­hen.“Im Tor wird heu­te Hen­drik Ha­ne be­gin­nen und mor­gen dann wohl wie üb­lich durch Nils Kapt­ei­nat er­setzt wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.