Bahn sperrt S-Bahn-Stre­cke bis April 2018

Berg­bau­schä­den na­he der Sta­ti­on Es­sen-Hü­gel sor­gen da­für, dass die S 6 nicht bis zum Haupt­bahn­hof Es­sen durch­fah­ren kann. Die Deut­sche Bahn muss die ge­fun­de­nen Hohl­räu­me ver­fül­len – und mit ei­nem Mil­lio­nen­scha­den rech­nen.

Rheinische Post - - WIRTSCHAFT - VON THO­MAS GRULKE

ES­SEN Die Stüt­zwand, mit der das gan­ze Di­lem­ma be­gann, steht nicht mehr. An der klei­nen Brü­cke, di­rekt hin­ter der S-Bahn-Sta­ti­on Es­senHü­gel, klafft seit ih­rer Ab­tra­gung ein gro­ßes Loch. Viel ver­häng­nis­vol­ler für die Deut­sche Bahn sind in­des die vie­len klei­nen Lö­cher im Gleis­bett, aus de­nen ro­sa­far­be­ne Roh­re her­aus­ra­gen. Sie sind das Er­geb­nis um­fang­rei­cher Son­die­rungs­boh­run­gen der Bahn nörd­lich der Hal­te­stel­le Es­sen-Hü­gel, die ih­ren Ur­sprung in der Ent­de­ckung der ab­ge­senk­ten Stüt­zwand Mit­te Ok­to­ber ha­ben. Seit­dem ist die S-Bahn-St­re-

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.