Snow­boar­der über­steht Hor­ror­sturz glimpf­lich

Rheinische Post - - OLYMPIA -

(sid) Yu­to Tots­u­ka ist beim Half­pipe-Fi­na­le furcht­er­re­gend ge­stürzt. Beim ers­ten Sprung in sei­nem zwei­ten Durch­gang prall­te der mit 16 Jah­ren jüngs­te Teil­neh­mer aus et­wa fünf Me­tern Hö­he auf den Rand der Su­per­pipe. Nach dem Auf­prall stürz­te er kopf­über in die Half­pipe hin­ein. Nach län­ge­rer Be­hand­lung wur­de der Ja­pa­ner in ei­nem Ret­tungs­schlit­ten ab­trans­por­tiert. Das ja­pa­ni­sche Team gab Ent­war­nung. Tots­u­ka sei bei Be­wusst­sein und wer­de mit Schmer­zen im Hüft­be­reich zu Un­ter­su­chun­gen ins Kran­ken­haus ge­bracht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.