Il­kay Gün­do­gan be­geis­tert mit Man­ches­ter Ci­ty

Beim 4:0 in Ba­sel in der Cham­pi­ons Le­ague trifft der deut­sche Na­tio­nal­spie­ler dop­pelt und er­freut Trai­ner Guar­dio­la.

Rheinische Post - - SPORT -

BA­SEL (dpa) Dop­pel-Tor­schüt­ze Il­kay Gün­do­gan war nach dem er­folg­rei­chen Abend mit Man­ches­ter Ci­ty bes­ter Lau­ne. „Ei­nen Dop­pel­pack ver­bucht man nicht je­den Tag in der Cham­pi­ons Le­ague“, sag­te er nach dem 4:0 beim FC Ba­sel und lach­te, „und dann auch noch ei­nen Tref­fer per Kopf nach ei­ner Ecke“.

Der frü­he­re Spie­ler von Bo­rus­sia Dortmund war im Ach­tel­fi­nal-Hin­spiel in Ba­sel der Mann des Spiels. Trai­ner Pep Guar­dio­la freu­te sich be­son­ders für den deut­schen Na­tio­nal­spie­ler, der sich im ver­gan­ge­nen Herbst nach neun­mo­na­ti­ger Ver­let­zungs­pau­se wie­der zu­rück­ge­kämpft hat­te. „Gün­do ist ein au­ßer­ge­wöhn­li­cher Spie­ler“, schwärm­te Guar­dio­la. „Letz­te Sai­son ha­ben wir ihn sehr ver­misst, als er ver­letzt war. Nicht nur sei­ne To­re, sei­ne Per­sön­lich­keit im Spiel, er war fan­tas­tisch.“

Gün­do­gans To­re (14./53. Mi­nu­te) und die Tref­fer von Ber­nar­do Sil­va (18.) und Ser­gio Agüe­ro (23.) sorg­ten für den höchs­ten Aus­wärts­sieg ei­nes eng­li­schen Teams in der K.o.Pha­se der Kö­nings­klas­se. „Wir wa­ren nach Ba­sels Grup­pen­pha­se ge­warnt“, sag­te Gün­do­gan. Die Schwei­zer hat­ten Man­ches­ter Uni­ted ge­schla­gen und ZSKA Mos­kau und Ben­fi­ca Lis­s­a­bon hin­ter sich ge­las­sen. „Da­her ha­ben wir nicht da­mit ge­rech­net, dass es gleich im Hin­spiel so ein Er­geb­nis gibt.“

An­ge­sichts des gu­ten Re­sul­tats ging das un­er­war­te­te Come­back ei­nes wei­te­ren deut­schen Na­tio­nal- spie­lers fast un­ter. Le­roy Sa­né, der nach ei­ner Sprung­ge­lenks­ver­let­zung ei­gent­lich erst in ein paar Wo­chen zu­rück­er­war­tet wur­de, kam nach 57 Mi­nu­ten ins Spiel. „Zu­rück auf dem Platz mit ei­nem Sieg“, twit­ter­te der frü­he­re Schal­ker an­schlie­ßend, „ein per­fek­ter Cham­pi­ons­Le­ague-Abend für uns al­le“.

Das 4:0 be­deu­tet für Man­ches­ter Ci­ty ei­nen rie­si­gen Schritt Rich­tung Vier­tel­fi­na­le. „Die Sa­che ist, dass es jetzt in al­len Wett­be­wer­ben sehr gut für uns aus­sieht“, er­klär­te Gün­do­gan. In der Pre­mier Le­ague ist der Ta­bel­len­füh­rer mit 16 Punk­ten Vor­sprung auf Meis­ter­kurs, im FA Cup steht Ci­ty im Ach­tel­fi­na­le und im Li­ga­po­kal im End­spiel. „Aber auf der an­de­ren Sei­te sind das auch nur gu­te Aus­gangs­si­tua­tio­nen“, warn­te Gün­do­gan. „Nicht mehr und nicht we­ni­ger.“

Der 27-Jäh­ri­ge ist op­ti­mis­tisch, dass sei­ne Mann­schaft am En­de der Sai­son be­lohnt wird. „Wir sind al­le hung­rig und ha­ben noch ei­ni­ges vor die­se Sai­son“, be­ton­te er. „Wenn wir so wie in den letz­ten Wo­chen in den rest­li­chen Spie­len auf­tre­ten, dann bin ich sehr zu­ver­sicht­lich, dass wir sehr er­folg­reich sein wer­den in der ent­schei­den­den Sai­son­pha­se.“Ob am En­de dann das Qua­dru­pel für Ci­ty drin ist, wird sich erst in den kom­men­den Mo­na­ten zei­gen.

Il­kay Gün­do­gan (27) freut sich über sei­ne gu­te Leis­tung in Ba­sel.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.