Ta­rif­ei­ni­gung auch für Me­tal­ler in NRW er­zielt

Rheinische Post - - WIRTSCHAFT -

DÜS­SEL­DORF (RP) Die Me­tall-Ar­beit­ge­ber und die IG Me­tall ha­ben sich auch für Nord­rhein-West­fa­len auf ei­nen Ta­rif­ab­schluss ge­ei­nigt. Bei­de Sei­ten ver­stän­dig­ten sich dar­auf, den zu­vor in Ba­den-Würt­tem­berg aus­ge­han­del­ten Pi­lot-Ab­schluss „im We­sent­li­chen“zu über­neh­men. Für die rund 700.000 Be­schäf­tig­ten be­deu­tet dies ne­ben ei­ner Ein­mal­zah­lung für den März in Hö­he von 100 Eu­ro ei­ne Er­hö­hung der Mo­nats­ge­häl­ter um 4,3 Pro­zent ab April. Im kom­men­den Jahr be­kommt je­der Be­schäf­tig­te ein ta­rif­li­ches Zu­satz­geld in Hö­he von 27,5 Pro­zent ei­nes Mo­nats­ge­halts und ei­nen Fest­be­trag, der im nächs­ten Jahr 400 Eu­ro be­trägt. Ab 2020 kön­nen El­tern, Pfle­gen­de und Schicht­ar­bei­ter dann statt die­ses ta­rif­li­chen Zu­satz­geldes acht zu­sätz­li­che freie Tage wäh­len. Zwei die­ser Tage fi­nan­ziert der Ar­beit­ge­ber. Voll­zeit­kräf­te kön­nen zu­dem für die Dau­er von zwei Jah­ren ih­re Ar­beits­zeit auf 28 Wo­chen­stun­den re­du­zie­ren. Da­mit dies den Fach­kräf­te­man­gel nicht ver­schärft, ei­nig­ten sich bei­de Sei­ten dar­auf, dass der An­teil der Be­schäf­tig­ten, die 40 St­un­den pro Wo­che ar­bei­ten, er­höht wird. Die Ar­beit­ge­ber be­zeich­ne­ten den Kom­pro­miss als „teu­er und kom­plex“, er bie­te aber zu­gleich zahl­rei­che fle­xi­ble Ele­men­te ei­nes mo­der­nen Ta­rif­ver­tra­ges.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.