Kleist-Preis geht an Chris­toph Rans­mayr

Rheinische Post - - KULTUR -

KÖLN (dpa) Der Wie­ner Schrift­stel­ler Chris­toph Rans­mayr wird mit dem Kleist-Preis aus­ge­zeich­net. Sei­ne Ro­ma­ne wie „Die letz­te Welt“zeich­ne­ten sich durch ei­ne hin­ter­grün­di­ge To­po­gra­phie aus, in der sich his­to­ri­sche Or­te und my­thi­sche Land­schaf­ten über­la­ger­ten, sag­te die Kleist-Ge­sell­schaft in Köln. Der mit 20.000 Eu­ro do­tier­te Preis wird am 18. No­vem­ber in Ber­lin über­ge­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.