Eon Chef kann bis En­de 2021 blei­ben

Rieser Nachrichten - - Wirtschaft -

Eon-Chef Jo­han­nes Teyssen soll auch in den nächs­ten Jah­ren den Kurs des Es­se­ner Ener­gie­rie­sen be­stim­men. Der Auf­sichts­rat be­schloss am Frei­tag, den Ver­trag des 57-jäh­ri­gen Ma­na­gers An­fang kom­men­den Jah­res um drei Jah­re bis zum 31. De­zem­ber 2021 zu ver­län­gern. Teyssen steht seit Mai 2010 an der Spit­ze des Eon-Kon­zerns. Sein ak­tu­el­ler Ver­trag läuft noch bis En­de 2018. Der Ver­trag von Le­on­hard Birn­baum, der im Vor­stand für die Net­ze und die er­neu­er­ba­ren Ener­gi­en zu­stän­dig ist, soll bis 30. Ju­ni 2023 ver­län­gert wer­den. Der­zeit ar­bei­te der Vor­stand an ei­ner Stra­te­gie für Wachs­tum und at­trak­ti­ve Di­vi­den­den, die bis zum Früh­jahr 2018 vor­ge­stellt wer­den soll, hieß es wei­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.