Mi­nis­ter will Afd-ju­ris­ten los­wer­den

Ein Staats­an­walt aus Frei­burg und Mit­glied des Bun­des­tags soll sich auf Face­book ras­sis­tisch ge­äu­ßert ha­ben.

Südwest Presse (Metzinger Uracher Volksblatt / Der Ermstalbote) - - Südwestumschau -

Stutt­gart. Lan­des­jus­tiz­mi­nis­ter Gui­do Wolf (CDU) will den Frei­bur­ger Staats­an­walt und Afd-bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Tho­mas Seitz aus dem Be­am­ten­ver­hält­nis ent­fer­nen. Auf Face­book kün­dig­te Seitz an, die münd­li­che Ver­hand­lung fin­de kom­men­den Mon­tag vor dem Rich­ter­dienst­ge­richt statt. Das zu­stän­di­ge Land­ge­richt Karls­ru­he be­stä­tig­te der SÜDWEST PRESSE den Ter­min. Seitz wer­de vor­ge­wor­fen, sich auf Face­book und an­de­ren In­ter­net­sei­ten zu po­li­ti­schen The­men ge­äu­ßert und da­bei „ei­ne ras­sis­ti­sche Ge­sin­nung zum Aus­druck ge­bracht“zu ha­ben. Teils soll er Äu­ße­run­gen auch in Ver­bin­dung mit Fo­tos von sich selbst in Ju­ris­ten­ro­be ein­ge­stellt ha­ben.

Das Mi­nis­te­ri­um als Di­enst­herr wer­fe ihm Ver­stö­ße ge­gen die Pflicht zur po­li­ti­schen Mä­ßi­gung vor, ge­gen die Pflicht zu Neu­tra­li­tät und Un­par­tei­lich­keit so­wie ge­gen die Pflicht, ein ach­tungs­wür­di­ges Ver­hal­ten an den Tag zu le­gen. Es wol­le ihn da­her aus dem Be­am­ten­ver­hält­nis ent­las­sen. Die Ver­hand­lung fin­det am Land­ge­richt Stutt­gart statt. Da Seitz Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ter ist, muss das Ge­richt über die Fra­ge ent­schei­den, ob ihn die Im­mu­ni­tät der Par­la­men­ta­ri­er schützt.

Seitz ge­hört seit der Bun­des­tags­wahl 2017 dem Par­la­ment an und wird dem völ­ki­schen Flü­gel der AFD zu­ge­rech­net. Sei­ne Aus­fäl­le auf Face­book ha­ben mehr­fach Kri­tik her­vor­ge­ru­fen. Un­ter an­de­rem soll er im In­ter­net Flücht­lin­ge als „In­va­so­ren“und „Mi­gras­so­ren“be­zeich­net ha­ben, SPD, Grü­ne und Lin­ke als „lin­ke Ver­rä­ter­ban­de“und An­ge­la Mer­kels Po­li­tik als „Auf­takt zur Ver­nich­tung des Deut­schen Vol­kes“.

Axel Ha­ber­mehl

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.