Wo­chen­lang kein Strom, statt­des­sen ein hal­ber Me­ter Was­ser

Südwest Presse (Metzinger Uracher Volksblatt / Der Ermstalbote) - - Blick In Die Welt -

Die Stär­ke tro­pi­scher Wir­bel­stür­me wird nach ei­ner Ska­la be­mes­sen, wel­che die Me­teo­ro­lo­gen Her­bert Saf­fir und Ro­bert Simpson ent­wi­ckelt ha­ben. Die Wind­stär­ken rei­chen in Ka­te­go­rie 1 bis Tem­po 153, in 2 bis 177, in 3 bis 208, in 4 bis 251 und in Stu­fe 5 ab 252 Ki­lo­me­ter pro St­un­de.

Sechs Kern­kraft­wer­ke lie­gen im Ein­zugs­ge­biet des Hur­ri­kans „Flo­rence“. Das Us-ener­gie­un­ter­neh­men Du­ke Ener­gy hat das Kern­kraft­werk Brunswick vom Netz ge­nom­men, das an der At­lan­tik­küs­te süd­lich von Wilming­ton in North Ca­ro­li­na steht. Für kei­nes der Kern­kraft­wer­ke ge­be es Si­cher­heits­be­den­ken, teil­te Du­ke Ener­gy mit. Je­doch wä­ren in­fol­ge des Sturms wohl meh­re­re Mil­lio­nen Haus­hal­te wo­chen­lang oh­ne Strom.

1,7 Mil­lio­nen Be­woh­ner der Bun­des­staa­ten North Ca­ro­li­na, South Ca­ro­li­na und Vir­gi­nia wa­ren auf­ge­ru­fen, sich in Si­cher­heit zu brin­gen. Der Gou­ver­neur von North Ca­ro­li­na, Roy Co­oper, warn­te da­vor, den Hur­ri­kan in den ei­ge­nen vier Wän­den aus­zu­sit­zen. Das wä­re ein Feh­ler, die Men­schen müss­ten „jetzt raus“.

Auf Stra­ßen, die von der Küs­te weg­füh­ren, bil­de­ten sich seit Di­ens­tag lan­ge Staus. An­de­re Be­woh­ner ver­ram­mel­ten ih­re Häu­ser und Ge­schäf­te. dpa/afp

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.