Re­kord in der Me­dia­thek

ARD zeigt sich zu­frie­den mit Re­so­nanz auf „Ba­by­lon Ber­lin“.

Südwest Presse (Metzinger Uracher Volksblatt / Der Ermstalbote) - - Blick In Die Welt -

Ber­lin. Die ARD wer­tet das Ab­schnei­den der his­to­ri­schen Kri­mi­se­rie „Ba­by­lon Ber­lin“trotz nach­las­sen­der Re­so­nanz im klas­si­schen Fern­se­hen als Er­folg. „Mit ,Ba­by­lon Ber­lin’ ha­ben wir neue Maß­stä­be ge­setzt und ge­zeigt, dass wir un­se­rem Pu­bli­kum auch ein hoch­kom­ple­xes The­ma in der Prime­time an­bie­ten kön­nen“, sag­te die Ge­schäfts­füh­re­rin der Ard-film­toch­ter De­ge­to Chris­ti­ne Strobl ges­tern.

Die letz­ten bei­den der ins­ge­samt 16 Epi­so­den von Staf­fel eins und zwei sa­hen am Don­ners­tag zwar nur noch knapp 3,7 Mil­lio­nen Men­schen. In der Me­dia­thek wur­den aber bis zum 7. No­vem­ber et­wa zehn Mil­lio­nen Ab­ru­fe ge­mes­sen – Ard-re­kord. dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.