Lo­cker im Lok-sta­di­on

Fe­lix Brych steht wie vor vier Jah­ren bei der WM im Fo­kus.

Südwest Presse (Ulm) - - Fussball−wm In Russland -

Mos­kau. Die Trai­nings­ein­heit im ro­ten Fifa-shirt ab­sol­vier­te Fe­lix Brych rou­ti­niert. Ein paar Kon­di­ti­ons­übun­gen, zwi­schen­durch ein Schluck aus der Was­ser­fla­sche – dem deut­schen Wm-schieds­rich­ter war zu­min­dest äu­ßer­lich kei­ner­lei An­span­nung an­zu­mer­ken. Die vie­len Tv-ka­me­ras ges­tern Vor­mit­tag im Lo­ko­mo­tiv-sta­di­on von Mos­kau wa­ren aber ein Vor­ge­schmack auf das Schein­wer­fer­licht, das den 42-Jäh­ri­gen bei der WM er­war­tet.

„Wich­tig ist, dass wir die Spie­le, die wir be­kom­men, gut pfei­fen und mit ei­nem gu­ten Ge­fühl nach Hau­se fah­ren“, so Brych. Mit dem Münch­ner sind sei­ne As­sis­ten­ten Stefan Lupp (Zos­sen) und Mark Borsch (Mön­chen­glad­bach) so­wie die bei­den Vi­deo-as­sis­ten­ten Bas­ti­an Dan­kert (Ros­tock) und Fe­lix Zway­er (Ber­lin) nach Mos­kau ge­reist.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.