Grip­pe­wel­le führt zu Eng­päs­sen beim Blut

Saarbruecker Zeitung - - Saarland -

Saar­brü­cken. Die Grip­pe­wel­le hat jetzt auch das Ver­sor­gungs­ge­biet des DRK-Blut­spen­de­diens­tes West, der für das Saar­land, Rhein­land-Pfalz und Nord­rhein-West­fa­len zu­stän­dig ist, fest im Griff. So sei die Zahl der Spen­der in den letz­ten Ta­gen durch­schnitt­lich um 25 Pro­zent hin­ter den Er­war­tun­gen zu­rück­ge­blie­ben, teil­te das Deut­sche Ro­te Kreuz (DRK) im Saar­land mit. Täg­lich wer­den in den drei Bun­des­län­dern et­wa 3500 Blut­spen­den be­nö­tigt. Um mög­li­che Eng­päs­se aus­zu­schlie­ßen, bit­tet das Ro­te Kreuz al­le ge­sun­den Men­schen ab 18 Jah­ren, Blut zu spen­den. red

blut­spen­de­dienst- west. de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.