Sulz­ba­cher pro­tes­tie­ren für Welt­of­fen­heit und ge­gen „Sa­ge­sa“-De­mo

Saarbruecker Zeitung - - Lan­des­po­li­tik / Re­gi­on -

Sulz­bach. Un­ter dem Mot­to „Frei­heit, To­le­ranz, Welt­of­fen­heit – Sulz­bach zeigt sich welt­of­fen“soll am 2. März auf dem Jo­seph-To­des­co-Platz an den his­to­ri­schen Salz­häu­sern ei­ne Ge­gen­de­mons­tra­ti­on zur ge­plan­ten Kund­ge­bung der Grup­pe „Saar­län­der ge­gen Sala­fis­ten“statt­fin­den. Or­ga­ni­sa­to­rin An­ne­lie­se Maaß, Ge­mein­de­re­fe­ren­tin der ka­tho­li­schen Kir­che, kün­dig­te an, man wol­le mit Re­den, Mu­sik und Tanz­vor­füh­run­gen ein Zei­chen für das in­ter­kul­tu­rel­le Le­ben in der Stadt set­zen. Sie hof­fe auf rund 1000 Teil­neh­mer. Die rechts­ex­tre­me Grup­pe „Saar­län­der ge­gen Sala­fis­ten“(Saar­ge­sa) will – an­ge­führt vom NPD-Po­li­ti­ker Sa­scha Wa­gner – ab 18.30 Uhr vom Bahn­hof zum Markt­platz zie­hen. „Wir ha­ben in Sulz­bach 69 Na­tio­na­li­tä­ten, die in Frie­den zu­sam­men­ar­bei­ten und -le­ben. (. . .) Wir wol­len die Fort­set­zung des Dia­logs zwi­schen den ver­schie­de­nen Kul­tu­ren“, sag­te Maaß. dla

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.