Ein fei­nes Süpp­chen

Saarbruecker Zeitung - - Standpunkt - Von Luc Le Fu­et

Ei­ne Bouil­lon ist ei­ne fei­ne Sup­pe, das ist doch klar wie Kloß­brü­he. Sie ist sehr nahr­haft, vor al­lem auch für Pres­se, Funk und Fern­se­hen. Die Bouil­lon kommt nor­ma­ler­wei­se di­rekt vom Brand­herd in den Tel­ler, wird aber in al­ler Re­gel nicht ganz so heiß ge­ges­sen, wie sie ge­kocht wird. Den­noch ha­ben sich schon ei­ni­ge ganz or­dent­lich die Fin­ger oder das Maul dar­an ver­brannt. Ei­ne Bouil­lon wird ger­ne auch als pro­ba­tes Haus­mit­tel ge­gen man- cher­lei Be­schwer­den ein­ge­setzt. Aber auf­ge­spasst: Zu viel da­von kann für gro­ße Ver­stim­mun­gen sor­gen und auf den Ma­gen schla­gen – bis hin zu ge­fähr­li­chen Ent­zün­dun­gen. Das kann ei­nem dann ganz schnell die Sup­pe ver­sal­zen, wie jetzt auch un­se­re gro­ße Ko­ali­ti­on im Saar­land er­fah­ren muss­te.

Von da­her ist die Bouil­lon in jed­we­der Form im­mer mit äu­ßerst gro­ßer Vor­sicht zu ge­nie­ßen. Und es gilt na­tür­lich auch hier: Wer sich die­se Sup­pe ein­mal ein­ge­brockt hat, muss sie auch wie­der aus­löf­feln.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.