Nach ver­pass­ter Tour geht Kit­tels Blick nach vorn

Rad­sport: Top­sprin­ter star­tet bei der Po­len-Rund­fahrt

Saarbruecker Zeitung - - SPORT -

Die kon­tro­vers dis­ku­tier­te Nicht-Be­rück­sich­ti­gung für die Tour de Fran­ce hat Mar­cel Kit­tel ab­ge­hakt. Der Top­sprin­ter rich­tet sei­nen Blick nach vor­ne, bei der Po­len-Rund­fahrt peilt er ei­nen Etap­pen­sieg an.

War­schau. Zum Ab­schluss sei­ner un­frei­wil­li­gen Som­mer­pau­se wag­te Mar­cel Kit­tel et­was Neu­es. In ei­nem Tan­dem­Ren­nen auf der Er­fur­ter Rad­renn­bahn Andre­as­ried du­el­lier­te sich der Top­sprin­ter am Frei­tag mit sei­nen Kol­le­gen To­ny Mar­tin und John De­gen­kolb, die im Ge­gen­satz zu ihm ihr Kön­nen bei der 102. Auf­la­ge der Tour de Fran­ce un­ter Be­weis stel­len durf­ten. Die Spaß­ver­an­stal­tung in sei­ner Hei­mat war für den Rad­pro­fi der letz­te Zwi­schen­stopp vor sei­ner Rück­kehr. Nach­dem er bei der Frank­reich-Rund­fahrt zum Zu­schau­en ver­dammt war, geht es für den 27-Jäh­ri­gen an die­sem Sonn­tag bei der Po­len-Rund­fahrt wie­der auf die Stra­ße.

Die Tour de Fran­ce ist vor­bei – und Mar­cel Kit­tel darf nun wie­der fah­ren.

Die Aus­boo­tung für die Frank­reich-Rund­fahrt hat Kit­tel ab­ge­hakt: „Ich ha­be die Tour oh­ne jeg­li­chen Groll ver­folgt.“Sein deut­scher Renn­stall Gi­ant-Al­pe­cin hat­te den acht­ma­li­gen Tour-Etap­pen­sie­ger in ei­ner kon­tro­vers dis­ku­tier­ten Ent­schei­dung nicht für das wich­tigs­te Rad­ren­nen der Welt no­mi­niert und den Schritt mit man­geln­der Fit­ness be­grün­det. Der wäh­rend der Sai­son lan­ge von ei­nem Vi­rus au­ßer Ge­fecht ge­setz­te Kit­tel, aber auch an­de­re Fah­rer wie et­wa Zeit­fahr-Ass Mar­tin, re­agier­ten mit Un­ver­ständ­nis. Spe­ku­la­tio­nen über ein En­de der Zu­sam­men­ar­beit mit Gi­ant be­en­de­te Kit­tel aber wäh­rend der Tour de Fran­ce – der bis ein­schließ­lich 2016 lau­fen­de Ver­trag soll er­füllt wer­den.

Oh­ne­hin hat­te sich Kit­tel nach an­fäng­li­chem Frust mit der Zwangs­pau­se ab­ge­fun­den und die un­ge­wohn­te Frei­zeit im Som­mer ge­nos­sen. In Thü­rin­gen spul­te der Blond­schopf Trai­nings­ein­hei­ten ab. Auch das Pri­vat­le­ben kam nicht zu kurz. Jetzt aber steht die Po­len-Rund­fahrt an, bei der ihm 2011 als un­be­kann­ter Fah­rer auf An­hieb vier Etap­pen­sie­ge ge­lan­gen. „Ich den­ke, dass ich im Mo­ment gu­te Bei­ne ha­be. Ich bin selbst to­tal ge­spannt, wie es läuft“, sagt Kit­tel. sid

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.