Flücht­lin­ge ha­ben ers­te Zel­te in Le­bach be­zo­gen

Saarbruecker Zeitung - - ERSTE SEITE -

Le­gio­nä­re, Händ­ler und Hand­wer­ker – die Vil­la Borg war zwei Ta­ge lang fest in rö­mi­scher Hand. Die Rö­mer­ta­ge, an de­nen über 130 Darstel­ler ak­tiv mit­wirk­ten, lock­ten meh­re­re tau­send Be­su­cher zu „Brot und Spie­len“nach Perl-Borg. Vor al­lem die (un­blu­ti­gen) Gla­dia­to­ren-Kämp­fe sorg­ten für Ner­ven­kit­zel. Le­bach/Berlin. In der Erst­auf­nah­me­stel­le Le­bach ha­ben Flücht­lin­ge die ers­ten Zel­te be­zo­gen. Die­se wa­ren auf­ge­stellt wor­den, nach­dem in der ver­gan­ge­nen Wo­che un­ver­hält­nis­mä­ßig vie­le Asyl­be­wer­ber an­ge­kom­men wa­ren. Auch am Wo­che­n­en­de wa­ren es wie­der 67, ur­sprüng­lich hat­te das Saar-In­nen­mi­nis­te­ri­um mit 300 ge­rech­net. An­ge­sichts der Flücht­lings­zah­len drän­gen Po­li­ti­ker aus Bund und Län­dern vor al­lem dar­auf, Asyl­an­trä­ge deut­lich schnel­ler zu be­ar­bei­ten. „Wir müs­sen er­rei­chen, dass Men­schen, de­ren Asyl­an­trag vor­her­seh­bar aus­sichts­los ist, sich gar nicht erst auf den Weg zu uns ma­chen“, sag­te Kanz­ler­amts­mi­nis­ter Pe­ter Alt­mai­er (CDU). > Sei­te A5, B 1: Be­rich­te red

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.