Par­tei­en strei­ten um Stra­ßen­na­men

Lin­ke und CDU un­ei­nig über Be­zeich­nung für Stra­ßen am Fran­zen­brun­nen

Saarbruecker Zeitung - - ZEITUNG FÜR SAARBRÜCKEN - red

Alt-Saar­brü­cken. Lothar Schnitz­ler, kul­tur­po­li­ti­scher Spre­cher der Stadt­rats­frak­ti­on Die Lin­ke und Vor­sit­zen­der des Orts­ver­eins Die Lin­ke Alt-Saar­brü­cken, fin­det die Ab­leh­nung ih­res Vor­schlags, al­le Stra­ßen in dem Neu­bau­ge­biet Fran­zen­brun­nen nach be­kann­ten Per­sön­lich­kei­ten mit dem Vor­na­men Franz zu be­nen­nen, durch die CDU-Be­zirks­rat­frak­ti­on als un­über­legt und an­ti­eu­ro­pä­isch. Die CDU hat­te vor­ge­schla­gen, die Stra­ßen am Fran­zen­brun­nen nach be­kann­ten deut­schen und fran­zö­si­schen Künst­lern zu be­nen­nen. Als Zei­chen der deutsch-fran­zö­si­schen Freund­schaft. Lothar Schnitz­ler kon­tert: „Eu­ro­pa ist gera­de in Zei­ten der Eu­ro­kri­se mehr als nur die deutsch-fran­zö­si­sche Freund­schaft. Wenn wir ein Eu­ro­pa al­ler Län­der wol­len, müs­sen wir ei­nen Per­spek­tiv­wech­sel vor­neh­men und auch die an­de­ren eu­ro­päi­schen Staa­ten mit in den Blick neh­men.“

Der Vor­schlag der Lin­ken be­zieht mit Frans Ma­se­re­el ei­nen Bel­gi­er ein. „Der Bay­er Franz Marc fiel im Ers­ten Welt­krieg bei Ver­dun, der Saar­brü­cker Po­li­ti­ker Franz Schnei­der im Kampf ge­gen Fran­cos Fa­schis­ten in Spa­ni­en. Zwei Krie­ge, die ent­schei­dend das Schick­sal Eu­ro­pas be­ein­fluss­ten. Mehr und sen­si­bler kann ein Vor­schlag Eu­ro­pa nicht in den Blick neh­men“, er­läu­tert Schnitz­ler.

Die Frak­ti­on der Lin­ken im Be­zirks­rat Mit­te will ih­ren ei­ge­nen Vor­schlag in der nächs­ten Be­zirks­rats­sit­zung ein­rei­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.