Ki­ta-Skan­dal in Mainz: Frü­he­re Lei­te­rin räumt Miss­stän­de ein

Saarbruecker Zeitung - - LANDESPOLITIK / REGION -

Nach dem Sex-Skan­dal um Über­grif­fe un­ter Kin­dern in ei­ner Ki­ta sind die Fron­ten zwi­schen dem Bis­tum und der Ex-Lei­te­rin ver­här­tet. Über ih­ren An­walt gab sie an, von der Si­tua­ti­on er­fah­ren zu ha­ben – aber erst kurz be­vor die Vor­wür­fe öf­fent­lich wur­den.

Mainz. Die ehe­ma­li­ge Lei­te­rin ei­ner ka­tho­li­schen Main­zer Ki­ta hat über ih­ren Ver­tei­di­ger län­ger an­dau­ern­de Miss­stän­de in der Ein­rich­tung ein­ge­räumt. Bei ei­nem Gü­te­ter­min vor dem Ar­beits­ge­richt sag­te ges­tern An­walt Klaus Gun­ther Holl­mann, ein sechs­jäh­ri­ger Jun­ge sei Initia­tor ei­ner Grup­pe ge­we­sen und ha­be Kin­der be­droht und er­presst. In der Ki­ta ha­be es zu we­nig Per­so­nal ge­ge­ben, und die Bau­si­tua­ti­on sei pro­ble­ma­tisch ge­we­sen. Nach­dem El­tern von mo­na­te­lan­gen se­xu­el­len Über­grif­fen un­ter

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.