Grüt­ters weist Platt­ner-Kri­tik zu­rück

Saarbruecker Zeitung - - KULTUR -

Pots­dam/Berlin. Die De­bat­te über mög­li­che Kunst-Ver­lus­te durch das ge­plan­te Kul­tur­gut­schutz­ge­setz des Bun­des zieht wei­ter Krei­se. Die Be­hör­de von Kul­tur­staats­mi­nis­te­rin Mo­ni­ka Grüt­ters (CDU) wies ges­tern Be­den­ken des SAP- Grün­ders und Mä­zens Has­so Platt­ner zu­rück, die Plä­ne ge­fähr­de­ten den Wert sei­ner Samm­lung, die er ab 2017 in Pots­dam zei­gen will. Platt­ners Be­den­ken sei­en „voll­kom­men un­be­grün­det“, er­klär­te ein Spre­cher von Grüt­ters. Die be­reits seit Jahr­zehn­ten gän­gi­ge Ent­schei­dungs­pra­xis, was für die deut­sche Kul­tur­ge­schich­te von ei­ner Sach­ver­stän­di­gen­kom­mis­si­on als na­tio­nal wert­vol­les Kul­tur­gut ein­ge­stuft wird, än­de­re sich nicht. epd

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.