Dro­gen­fahrt in Au­to mit fal­scher Num­mer en­det auf drei Rä­dern

Saarbruecker Zeitung - - ZEITUNG FÜR SAARBRÜCKEN -

Gers­wei­ler. Am Sonn­tag, 2. Au­gust, 13.13 Uhr, in­for­mier­te ein An­woh­ner der Haupt­stra­ße in Gers­wei­ler über No­t­ruf die Po­li­zei dar­über, dass sein ge­park­tes Au­to ver­mut­lich so­eben von ei­nem an­de­ren Pkw auf drei Rä­dern ge­rammt wor­den sei. Und jetzt sei ein Mann gera­de da­bei, das feh­len­de Rad des Un­fall­wa­gens wie­der an­zu­schrau­ben, wäh­rend ei­ne Frau von die­sem Pkw weg­ge­gan­gen sei. Vor Ort fan­den die Po­li­zis­ten den drei­räd­ri­gen Pkw und ei­nen 34-jäh­ri­gen Fran­zo­sen. Aber die Po­li­zei stell­te fest, dass es kei­nen Ver­kehrs­un­fall ge­ge­ben hat­te – in

SO KANN’S GE­HEN die­sem Punkt hat­te der An­ru­fer sich al­so ge­irrt. Doch es stimm­te, dass der Pkw des Fran­zo­sen ein Rad ver­lo­ren hat­te, das of­fen­bar nicht rich­tig be­fes­tigt ge­we­sen war. In der Nä­he fan­den die Po­li­zis­ten auch die be­sag­te Frau, ei­ne 32-jäh­ri­ge Fran­zö­sin. Sie hat­te kei­nen Füh­rer­schein und gab an, dass der Mann ge­fah­ren sei. Er be­stritt das. Bei­de stan­den un­ter dem Ein­fluss von Be­täu­bungs­mit­teln und muss­ten Blut­pro­ben ab­ge­ben. Ihr Pkw war nicht zu­ge­las­sen und nicht ver­si­chert. Die Kenn­zei­chen stamm­ten von ei­nem an­de­ren Au­to. Das gab die Po­li­zei am Mon­tag be­kannt. red

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.