FDP: Bau­stel­len­ma­nage­ment ver­bes­sern

Der Kreis­ver­band meint, die Sper­rung der Stadt­au­to­bahn dau­ert zu lan­ge

Saarbruecker Zeitung - - LOKALES -

Saar­brü­cken. Der FDP-Kreis­ver­band Saar­brü­cken-Stadt er­klärt: „Die Sper­rung der Stadt­au­to­bahn dau­ert zu lan­ge!“Da­her for­dert der FDP-Kreis­ver­band ein „bes­se­res Bau­stel­len­ma­nage­ment“vom Lan­des­be­trieb für Stra­ßen­bau. Der Um­stand, dass in den Som­mer­fe­ri­en we­ni­ger Pend­ler im Saar­brü­cker Stra­ßen­ver­kehr un­ter­wegs sei­en, so ar­gu­men­tiert der FDP-Kreis­ver­band, dür­fe nicht da­zu füh­ren, dass man Stra­ßen­sper­run­gen über das ab­so­lut not­wen­di­ge Min­dest­maß hin­aus aus­dehnt.

Zur an­ge­kün­dig­ten Voll­sper­rung der Bun­des­au­to­bahn A 620, für knapp drei Wo­chen im Au­gust zwi­schen Mal­stat­ter Brü­cke und Gers­wei­ler er­klärt der FDPK­reis­vor­sit­zen­de Roland Kö­nig: „Ei­ne Haupt­ver­kehrs­ader wie die Stadt­au­to­bahn fast drei Wo­chen lang zu sper­ren, ist mehr als un­ge­wöhn­lich. Dies muss schnel­ler ge­hen. In der Ver­gan­gen­heit wur­den Voll­sper­run­gen auf das un­be­dingt Not­wen­di­ge be­schränkt. Die zu­stän­di­ge Wirt­schafts­mi­nis­te­rin muss drin­gend den ihr nach­ge­ord­ne­ten Lan­des­be­trieb auf­for­dern, hier ei­ne we­ni­ger be­las­ten­de Al­ter­na­ti­ve zu fin­den.“Das teil­te jetzt der FDP-Kreis­ver­band Saar­brü­cken-Stadt mit. red

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.