50 Cents kä­men auf je­den Saar­län­der

Saarbruecker Zeitung - - STANDPUNKT -

Zum Ar­ti­kel „Mar­ken­schutz für Saar-Lyo­ner läuft aus“(SZ-Aus­ga­be vom 4. Au­gust)

Lyo­ner ist und bleibt ein saar­län­di­sches Kul­tur­gut, des­halb soll­te es Sa­che des Lan­des sein, die Gel­der für die Mar­ken­rech­te auf­zu­brin­gen. Si­cher­lich wä­ren auch vie­le Saar­län­der be­reit, ih­ren Obu­lus bei­zu­steu­ern. Denn be­vor wir „pfäl­zi­sche Fleisch­wurst“es­sen müs­sen, soll­ten wir über ei­ne Lyo­ner­steu­er oder ei­ne Lyo­ner-So­li­da­ri­täts-Ab­ga­be nach­den­ken. Bei ei­ner Mil­li­on Ein­woh­ner und be­nö­tig­ten 5000 Eu­ro im Jahr wä­ren das für je­den saar­län­di­schen Bür­ger pro Jahr 0,5 Cent. Wenn al­so je­der Saar­län­der ein­ma­lig 50 Cents da­zu bei­tra­gen wür­de, dann brau­chen wir die nächs­ten 100 Jah­re kei­ne Fleisch­wurst zu es­sen, son­dern könn­ten uns an un­se­rer ge­lieb­ten Lyo­ner la­ben.

Gerd Mol­ter, Fried­richs­thal

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.